12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
In kleinen Schritten zur neuen Kita

Mönkeberg In kleinen Schritten zur neuen Kita

Die Gemeinde Mönkeberg ist auf dem Weg zu ihrer neuen Kita am Standort Vossbarg Ost ein Stück weiter: Einstimmig verabschiedet der Bauausschuss am Dienstagabend den Entwurf des Bebauungsplans und des geänderten Flächennutzungsplans. Die Entwürfe werden nun öffentlich ausgelegt.

Voriger Artikel
Fördewanderweg bleibt gesperrt
Nächster Artikel
Nahwärmeprojekt geht in heiße Phase

Auf der bisher landwirtschaftlich genutzten Fläche östlich des Vossbarg soll der neue Gemeindekindergarten entstehen

Quelle: Andrea Seliger

Mönkeberg. Planer Guntram Blank stellte noch einmal das Konzept vor. Um die vier Awo-Gruppen und zwei zusätzliche Gruppen unterzubringen, ist ein Bau von 1500 Quadratmetern notwendig. In der neusten Variante wird nur noch ein Teil davon sechs Meter hoch werden, überwiegend werden vier Meter ausreichen. Das Gebäude steht zwischen der übrigen Bebauung und der Außenspielfläche und wird so mögliche Geräusche abschirmen. Die Zufahrt wird ähnlich des heutigen Wanderweges durch den Wald führen, dabei sollen große Bäume erhalten werden. Etwas kompliziert wird der notwendig Knick-Durchbruch zur Fläche aufgrund der Höhenunterschiede.

Als Ausgleich für den Verlust des Waldstückes muss die Gemeinde 19 400 Euro zahlen, damit woanders entsprechend aufgeforstet werden kann. Blank wies jedoch daraufhin, dass das betroffene Stück kein Landschaftsschutzgebiet sei.

Der Bauausschuss, verstärkt durch viele interessierte Gemeindevertreter, diskutierte vor allem darüber, ob die vorgesehenen 20 Stellplätze ausreichen für Mitarbeiter und Eltern zu den „Stoßzeiten“. Da ohnehin noch eine Restfläche vorhanden ist, auf der nichts weiter geplant ist und auf der problemlos bei Bedarf noch wassergebundene Stellplätze geschaffen werden könnten, wurde der Entwurf unverändert beschlossen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten aus Plön 2/3