21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Zwischen Mission und Freiheit

Musik von Norbert Zimmer Zwischen Mission und Freiheit

Der Mann hat eine Mission. Schon als Sozialpädagoge wollte Norbert Zimmer die Welt „ein bisschen besser“ machen. „Aktiv mitgestaltet“ hat er auch 26 Jahre lang als Lokalredakteur der Kieler Nachrichten. Jetzt bringt er seine Botschaften in Form von Musik an Mann und Frau: „Tu etwas, damit es dir besser geht“.

Voriger Artikel
Das erste Winterbild
Nächster Artikel
Erweiterung teurer als geplant

Mit der Musikproduktion am Computer geht Norbert Zimmer neue Wege - und ist glücklich dabei.

Quelle: Andrea Seliger

Mönkeberg. Musik hat den Mönkeberger allerdings schon sein ganzes Leben begleitet. Er spielt Gitarre und Keyboard, war als Alleinunterhalter auf Festen und hat Liederabende zum Mitsingen gestaltet. Im vergangenen Jahr stieß er auf ein Computerprogramm, mit dem man selbst Musik produzieren konnte. Mit Feuereifer stürzte er sich auf die neuen Möglichkeiten: „Ich habe die ganze Welt der Instrumente bei mir“, sagt der 64-Jährige, der inzwischen im Ruhestand ist.

 Die Musik selbst ist dabei allerdings nur das Transportmittel. Gut klingen soll sie, damit die Leute sie mögen: „Ich will, dass die Lieder gehört werden – massenhaft.“ Das Herzblut steckt in den Texten, in denen sich seine Lebenserfahrung konzentriert. Insbesondere die sieben Jahre seit seiner Trennung seien sehr lehrreich gewesen, meint Zimmer. Die Erkenntnisse aus Seminaren, Büchern und Begegnungen will er nun mit anderen teilen.

 „Trau dich, dir selbst zu vertrau’n“ heißt es beispielsweise in Freiheit, und auch in anderen Liedern betont er die Notwendigkeit, seinen eigenen Weg zu finden, selbstbestimmt, wenn auch mit Blick für die Realitäten, und „in Frieden mit sich selbst und den anderen“. Auch in der Partnerschaft: „Wir haben keinen Anspruch darauf, dass der andere so ist, wie ich ihn will.“ Das Texten fiel dem langjährigen Journalisten leicht, ein großer Unterschied zu seiner früheren Arbeit sei es aber schon: Zum einen habe er weniger Platz. Zum anderen schreibe er nun nicht über das, was andere sagen, sondern habe seine eigene Botschaft. Er nennt es: Wege zu mehr Leichtigkeit.

 Acht Texte und die dazu passenden Melodien hat er fertig, doch „der Feinschliff braucht mehr Zeit, als ich dachte“, gibt er zu. Gerade hat er das Konzept für Freiheit noch einmal umgeworfen. „Das Lied habe ich seit drei Jahren im Kopf“, sagt er, doch der Refrain sei zu hoch – „das traute ich mir nicht zu“. Nun hat er das Lied von Berit Lux aus Heikendorf einsingen lassen, die er zufällig kennengelernt hatte, und ist begeistert, wie gut ihre Stimme dazu passt. Die ursprünglich geplante Instrumentierung will er deshalb noch einmal ganz neu angehen.

 Mit Bin 63 und fang’ gerade neu an hat er auch dem Neuanfang selbst ein Lied gewidmet. Neue Wege sind für ihn schließlich kein Schrecken, sondern Herausforderung: Nicht nur, dass er mit Anfang 30 noch einmal den Beruf wechselte (von Sozialpädagoge zu Journalist), auch nach dem aktiven Erwerbsleben denkt er nicht daran, es ruhiger angehen zu lassen. „Der Ruhestand gibt mir die Möglichkeit, ganz aktiv zu sein“, formuliert er gewohnt treffsicher – nun habe er die Zeit, sich seinem Musikprojekt zu widmen: „Wie schön, dass ich das noch lernen kann. “

 Gegen Weihnachten will er mit dem Feinschliff fertig sein und die fertige CD in der Hand halten. Hörproben soll es aber demnächst schon im Internet auf seiner Webseite geben. Und wer will, sagt er, kann ihn auch zum Konzert ins Wohnzimmer einladen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Events: Kreis Plön

Veranstaltungen im
Kreis Plön - Aktuelle
Termine, News, Infos

THW-Liveticker!

Alle THW-Spiele live
online verfolgen. Mit
dem THW-Liveticker

Anzeige
Mehr zum Artikel
Mönkeberger ESC-Titel
Foto: Berit Lux und Norbert Zimmer setzen mit ihrer ESC-Bewerbung auf die Freiheits-Botschaft.

Nach dem Xavier-Naidoo-Rückpfiff steht aktuell nicht einmal der Modus fest, nach dem der nächste deutsche Vertreter für den Eurovision Song Contest (ESC) bestimmt werden soll. Doch die Vorauswahl läuft – und auch Norbert Zimmer (Mönkeberg) und Berit Lux (Heikendorf) haben sich beworben.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten aus Plön 2/3