23 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Die Bühne ist schon da

NDR-Sommertour Die Bühne ist schon da

Ein Sattelschlepper und ein 7,5-Tonner brachten gestern die Bühne für die Sommertour von NDR 1 Welle Nord und Schleswig-Holstein-Magazin auf den Preetzer Cathrinplatz. Elf Crewmitglieder bauten die insgesamt 19 Meter lange Konstruktion auf.

Voriger Artikel
Gasrohr war exakt eingezeichnet
Nächster Artikel
Leistungsfähig auf hoher See

Gestern wurde die Bühne für die Sommertour in Preetz auf dem Cathrinplatz aufgebaut – sie hält bis zu Windstärke 12.

Quelle: Claudia Josefus-Szellas

Preetz. Die reine Spielfläche, auf der Sonnabendabend auch die Band Glasenperlenspiel zu sehen und zu hören sein wird, beträgt elf mal neun Meter. Zwei Lautsprechertürme mit über neun Metern Höhe werden für die Beschallung sorgen. Insgesamt drei Kameras sind im Einsatz, um für alle auf der Videoleinwand das Geschehen festzuhalten.

 Beginn des Bühnenprogramms ist um 18 Uhr. Um 19.30 Uhr gibt es die erste Liveübertragung zum Schleswig-Holstein-Magazin. Vèrena Püschel gibt dann live den Startschuss für die Stadtwette. Hier tritt die Schusterstadt im Kräftemessen an: Zehn Kinder müssen 16-mal über eine 50 Meter lange Teppichbahn in 15 Minuten befördert werden. Verliert Preetz, muss Bürgermeister Wolfgang Schneider im Sumoringer-Kostüm zu Madcons Song „Don’t Worr“ die Hüften schwingen. Gewinnt er, sind die NDR-Moderatoren an der Reihe.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Claudia Josefus-Szellas

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr zum Artikel
Preetz
Foto: Bunt und anstrengend, das wird die Preetzer Stadtwette bei der NDR-Sommertour.

In genau einer Woche, am 25. Juli, startet die große Show auf dem Cathrinplatz in Preetz: Dann ist die Sommertour von NDR 1 Welle Nord und dem Schleswig-Holstein-Magazin ab 18 Uhr dort zu Gast. Musikalisches Highlight wird der Auftritt der Band Glasenperlenspiel sein.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten aus Plön 2/3