9 ° / 0 ° Regenschauer

Navigation:
Nur Gerd F. Radisch wird auf dem Wahlzettel stehen

Schönkirchen Nur Gerd F. Radisch wird auf dem Wahlzettel stehen

Wenn am 6. November 2016 Schönkirchen einen neuen Bürgermeister wählt, wird nur ein Name auf dem Zettel stehen: Gerd F. Radisch. Auf diesen Kandidaten hatten sich die vier Parteien geeinigt, nun wurde er vom Gemeindewahlausschuss zugelassen. Weitere Bewerber gab es nicht.

Voriger Artikel
Schwergewicht für neuen Übungsplatz
Nächster Artikel
Höchste Punktzahl im Kreis Plön

Gerd F. Radisch will hauptamtlicher Bürgermeister von Schönkirchen werden.

Quelle: Christoph Kuhl/hfr

Schönkirchen. Gerd F. Radisch ist 62 Jahre alt, parteilos, wohnt zur Zeit in Bad Schwartau und arbeitet als Unternehmensberater. Er hat jedoch auch Erfahrung als Kommunalpolitiker. Die Parteien Schönkirchens – CDU, SPD, Grüne und FDP – hatten ihn als gemeinsamen Kandidaten nominiert. Am Mittwoch, 28. September, ab 20 Uhr will sich Radisch den Bürgern in der Aula der Schule im Augustental öffentlich vorstellen.

Radisch wäre der erste hauptamtliche Bürgermeister in Schönkirchen seit der Gründung des Amtes Schrevenborn 2007. Der jetzige Bürgermeister Peter Zimprich ist ehrenamtlich tätig und hatte aufgrund der Arbeitsbelastung seinen Rücktritt zum Jahresende erklärt. Daraufhin hatte die Gemeindevertretung  beschlossen, das Amt wieder hauptberuflich ausüben zu lassen.

Der Bürger kann am 6. November zwar nur eine Person wählen, er kann den Kandidaten aber auch ablehnen. Eine Mindestbeteiligung ist im Gesetz nicht vorgeschrieben, eine einfache Mehrheit der Ja-Stimmen reicht aus.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

THW-Liveticker!

Alle THW-Spiele live
online verfolgen. Mit
dem THW-Liveticker

Anzeige
Mehr zum Artikel
Schönkirchen
Foto: Bürgermeister Peter Zimprich (rechts) gratuliert seinem Nachfolger Gerd Radisch.

Die Gemeinde Schönkirchen bekommt demnächst wieder einen hauptamtlichen Bürgermeister – und er wird Gerd Radisch heißen. Der einzige Kandidat erhielt 794 von 1233 abgegebenen Stimmen.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten aus Plön 2/3