11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Pläne für neue Unterkunft gestoppt

Flüchtlinge in Lütjenburg Pläne für neue Unterkunft gestoppt

Zum Höhepunkt der Flüchtlingskrise erhielt das Amt Lütjenburg ein Lob dafür, wie schnell es doch Unterkünfte zur Verfügung stellte. Mit dem Rückgang der Zahlen gibt es nun ein Problem. Die bereits angemieteten Wohnungen werden nicht mehr benötigt, müssen aber bezahlt werden.

Voriger Artikel
Auf Schlaglöcher folgen „Sprungschanzen“
Nächster Artikel
150 Schweine verendet

Der Umbau des früheren ADS-Schullandheims in Hohwacht zu einer Unterkunft für Menschen aus Syrien oder dem Irak beginnt in Kürze.

Quelle: Hans-Jürgen Schekahn
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Hans-Jürgen Schekahn
Ostholsteiner Zeitung

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Events: Kreis Plön

Veranstaltungen im
Kreis Plön - Aktuelle
Termine, News, Infos

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Plön 2/3