2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Akademie am See fit für die Zukunft

Plön Akademie am See fit für die Zukunft

Mit einem teilweise neuen Vorstand beim Trägerverein für die Akademie am See auf dem Koppelsberg in Plön, und zusätzlichen Aufgaben als Geschäftsführerin für die Leiterin der Akademie, Ute Klünder, blickt man in der Bildungseinrichtung optimistisch in die Zukunft - und über den Tellerrand.

Voriger Artikel
Glasfaser-Vertrag ist null und nichtig
Nächster Artikel
Frauenpower mit spitzer Zunge

Kirsten Voß (links) vom Trägerverein  und Ute Klünder (Leiterin und Geschäftsführerin der Akademie am See auf dem Koppelsberg in Plön) blicken optimistisch in die Zukunft.

Quelle: Peter Thoms

Plön. Der Trägerverein mit seiner neu gewählten Vorsitzenden Kirsten Voß zieht sich aus der operativen Leitung zurück. Viele Jahre lang hatte das Konstrukt eines geschäftsführenden Vorstandes gut funktioniert, doch ab und zu war ein wenig Sand im Getriebe, denn die Akademieleitung musste sich jede Entscheidung über Personalfragen oder Aufträge für Handwerker absegnen lassen. Da ging oft wertvolle Zeit verloren.

Mit der neuen Struktur hat Ute Klünder jetzt deutlich mehr Kompetenzen, wie Kirsten Voß erläuterte: Der Trägerverein sorge für Rahmenbedingungen wie Instandhaltung des Gebäudekomplexes mit drei Seminarräumen, 24 Einzelzimmern und Gemeinschaftsküche. Große Herausforderung ist die grundlegende, rund 500000 Euro teure Sanierung der Bauten, die zum Teil in den 1950er-Jahre entstanden sind.

Kooperationen mit den Nachbarn

Auch der Seminarbetrieb soll zukunftsfähig gemacht werden: Dazu gehöre, so Ute Klünder, eine gute Vernetzung mit anderen Bildungseinrichtungen. Das fange im Kleinen auf dem Koppelsberg an, wo man die Zusammenarbeit mit der FÖJ-Betreuungsstelle und der evangelischen Jugend-, Freizeit- und Bildungsstätte der Vorwerker Diakonie weiter intensivieren möchte. Kooperationen mit Volkshochschulen im Kreis und anderen Bildungseinrichtungen im Land sollen die Position der Akademie am See weiter stärken.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Peter Thoms
Redaktion Ostholsteiner Zeitung/stellv. Ressortleiter

Mehr aus Nachrichten aus Plön 2/3