21 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Niedrigste Anzahl von Straftaten im Land

Kriminalstatistik 2015 Niedrigste Anzahl von Straftaten im Land

Die Kriminalität im Kreis Plön geht seit fünf Jahren immer weiter zurück. Die Anzahl der Straftaten auf 100 000 Einwohner (Häufigkeitszahl) war im vergangenen Jahr mit 4611 die niedrigste im Land Schleswig-Holstein (Durchschnitt 7157).

Voriger Artikel
Unternehmern geht vieles zu langsam
Nächster Artikel
Klares Ja vom Amt

Die Anzahl der Straftaten im Kreis Plön ist erneut gesunken.

Quelle: Arne Dedert/ dpa (Archiv)

Plön. Allerdings lag auch die Aufklärungsquote mit 47,6 Prozent unter dem Landesdurchschnitt (52,2%). Zur Erklärung wies die Polizei darauf hin, dass die Landeshauptstadt Kiel mit einer Häufung der Fallzahlen in die Stadtrandgemeinden ausstrahle. Diese Fälle seien wegen der „zugereisten Tatverdächtigen“ schwieriger aufzuklären. In Preetz und Lütjenburg etwa liege die Aufklärungsquote über dem Landesdurchschnitt von 52,2%.

Erfreulich sei der weitere Rückgang der Rohheitsdelikte wie Körperverletzung und Raub im Kreis Plön. 721 Fälle sind der niedrigste Wert der letzten zehn Jahre (2014: 840). Auch bei den Wohnungseinbrüchen, die nahezu überall in Schleswig-Holstein und im Bundesgebiet angestiegen sind, schnitt der Kreis Plön 2015 günstiger ab. Der Anstieg um neun Fälle auf 307 fiel deutlich geringer aus als im Landestrend.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Ralph Böttcher
Ressortleiter Ostholsteiner Zeitung

Mehr aus Nachrichten aus Plön 2/3