23 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Reiseliteratur im besten Sinne

Plön Reiseliteratur im besten Sinne

Ein Bildband über die heimische Vogelwelt, anspruchsvolle Literatur oder ein Krimi: Bus- und Bahnreisende (und nicht nur die) haben im Plöner Bahnhof hinsichtlich der Reiselektüre die Qual der Wahl – im Bookcrossing-Bücherregal.

Voriger Artikel
Lernen, wie Deutschland tickt
Nächster Artikel
Konflikt um naturnahen Spielplatz

Das Bookcrossing-Regal im Bistrobereich des Plöner Bahnhofes steckt voller „freigelassener“ Bücher. „Eine gute Idee“ findet die Plönerin Karin Wandelt, die auf diesem Wege auch schon Literatur auf die Reise geschickt hat.

Quelle: Peter Thoms

Plön.  Es ist genau ein Jahr her, dass die in Plön lebende Französin Martine Lestrat die Verantwortlichen in der Tourist-Info Großer Plöner See überredete, ihr zu helfen, Bücher „freizulassen“. Das genau ist nämlich die Grundidee einer mittlerweile weltweiten Bewegung. Ausgelesene Bücher werden nicht zur bloßen Staffage in der heimischen Bücherwand, sondern erfreuen weitere Literaturfreunde und reisen derweil um die Welt.

 Der Unterschied zu normalen Tauschbörsen: Die ehemaligen Besitzer der Bücher können den weiteren „Lebensweg“ der per Bookcrossing freigelassenen Exemplare über das Internet verfolgen. Jedes zur Freilassung vorgesehene Buch (eine Spendenbox steht neben dem Regal) erhält eine Bookcrossing-Identifikationsnummer, die BCID. Läuft einem ein so gekennzeichnetes Buch über den Weg, kann man über das Internet (www.bookcrossing.com) nachvollziehen, woher das Exemplar stammt. Zwei Klicks weiter, unter www.bookcrossing.com/mybookshelf/obcz-ploen, kann man sogar eine genaue Statistik abrufen, wie viele Bücher von Plön aus auf die Reise gegangen sind – unter anderem ging es schon nach Schottland und Bali.

 Dass ein Jahr Bookcrossing in Plön zu einer kleinen Erfolgsgeschichte geworden ist, verdanke man, so Caroline Backmann, die Leiterin der Tourist-Info, dem Team im Bahnhofs-Bistro und vor allem den vielen Buchspendern: Die würden durch die Bank sehr gut erhaltene Bücher „freilassen“ und trügen so großen Anteil an dem Erfolg des Projekts, das ihren Beobachtungen nach jeden Tag zwischen fünf und zehn Literaturfreunde nutzen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Peter Thoms
Redaktion Ostholsteiner Zeitung/stellv. Ressortleiter

Events: Kreis Plön

Veranstaltungen im
Kreis Plön - Aktuelle
Termine, News, Infos

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Plön 2/3