16 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Ronald Dobe neuer Stadtmarketing-Chef

Plön Ronald Dobe neuer Stadtmarketing-Chef

Der neue Vorsitzende des Vereins Stadtmarketing Plön am See heißt Ronald Dobe. Er wurde einstimmig zum Nachfolger von Carsten Struck gewählt. Der hatte sein Amt aus beruflichen Gründen nach fünf Jahren niedergelegt, und übergibt seinem Nachfolger einen Verein mit solider finanzieller Basis.

Voriger Artikel
Mint-Fight an der Heinrich-Heine-Schule
Nächster Artikel
Abschied nach großem Finale

Ronald Dobe ist neuer Vorsitzender des Vereins Stadtmarketing Plön am See.

Quelle: Peter Thoms

Plön. "Plön muss eine Marke werden", warb der gerade gewählte Vorsitzende für frischen Wind. Die schöne, aber leider oft leere Innenstadt zeige, dass viele Plöner offenbar woanders einkaufen. Er wolle die Stadt aus ihrem Dornröschenschlaf wecken. Daher müsse man dafür sorgen, dass das Zentrum nicht öde wirke: "Buchsbaum wechselt sich mit Efeu ab, und ab und zu eine Zypresse - das wirkt eher wie eine Friedhofsbepflanzung," nahm er in seiner ersten Rede kein Blatt vor den Mund. Die Gewerbetreibenden müssten vor ihren Geschäften stärker dazu beitragen, dass in Plön das gewisse Flair entsteht, auf das Kunden viel Wert legten.

Beifall bekam er von den 30 stimmberechtigten Gewerbetreibenden in Plön als er ankündigte, dass er das Verbot der so genannten Passantenstopper in Frage stellen werde: "Wir müssen den Kunden doch sagen und mit den Plaktaufstellern zeigen dürfen, was sie bei uns kaufen können", so der auch beruflich auf Marketing spezialisierte studierte Diplom-Sozialwirt.

Plön habe mit seiner Lage und seinen Sehenswürdigkeiten viele Alleinstellungsmerkmale. Die gelte es auch in die größeren Städten wie Kiel, Lübeck oder sogar Hamburg bekannter zu machen, wobei der Besitzer einer Werbeagentur deutlich machte, dass Plön im Internet viel präsenter werden müsste.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Peter Thoms
Redaktion Ostholsteiner Zeitung/stellv. Ressortleiter

Mehr aus Nachrichten aus Plön 2/3