18 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Vorfreude auf ein Wintermärchen

Plön plant Weihnachtsmarkt Vorfreude auf ein Wintermärchen

Geschäftleute und Stadtmarketing wollen mit einem Weihnachtsmarkt am Nikolaustag für Plön werben. „Die Innenstadt hat ein unglaubliches Potenzial, das noch besser genutzt werden kann“, ist die Werbekaufftrau Kristin Dobe überzeugt.

Voriger Artikel
Strohgolf schwebt zum neuen Besitzer
Nächster Artikel
Flüchtlinge ziehen ein

Kristin Dobe und Torben Martens vom Plöner Stadtmarketing mit den neuen Adventskalendern. Das Kalendermotiv ist zwar ein Foto, wurde aber digital verfremdet und sieht eher aus wie ein Gemälde. Es zeigt die Fielmann-Tanne vor dem Plöner Schloss.

Quelle: Peter Thoms

Plön. Kristin Dobe ist seit einem halben Jahr in Diensten des Stadtmarketings der Stadt Plön und hat diese Zeit für eine persönliche Standortanalyse genutzt.Nach unzähligen Gesprächen mit Geschäftsleuten, in Betrieben und mit Plöner Bürgern kommt sie zu dem Schluss: „Die Einzelhändlerqualität kann noch mehr herausgestellt werden.“ Das habe sie mit dem Auftritt einer Gruppe namens Wir für Plön im sozialen Netzwerk „Facebook“ bereits angeschoben, wolle aber mit einem besonderen Weihnachtsmarkt einen weiteren Schritt in diese Richtung machen. Der eintägige Markt am Nikolaustag (Sonntag, 6. Dezember) steht unter dem Motto Plön, ein Wintermärchen und bietet in der gesamten Innenstadt mit einer Vielzahl von Neuigkeiten einen Plön-spezifischen Kontrast zu größeren Weihnachtsmärkten in der Umgebung.

 Weihnachtsmarkt am Nikolaustag – was liegt da zum Beispiel näher als eine Nikolausstiefel-Aktion? Kinder können vom 30. November bis zum 2. Dezember Schuhe bei der Tourist-Info im Plöner Bahnhof abgeben, und am Nikolaustag auf die Suche nach ihrem Eigentum gehen. Die Schuhe werden nämlich von Plöner Geschäftsleuten gefüllt und in ihren Schaufenstern ausgestellt. Gewünschter Nebeneffekt: Die Schaufenster der Plöner Einzelhändler haben an diesem Tag die nahezu ungeteilte Aufmerksamkeit der Weihnachtsmarktbesucher.

 Weitere Aktionen sorgen ebenfalls dafür, dass die Qualität des Plöner Einzelhandels in den Fokus gerückt wird, so Kristin Dobe. In Anlehnung an die erfolgreichen Kulturnächte werden diverse Angebote ihren Beitrag zum „Wintermärchen“ leisten. Dazu gehören Bastelaktionen in den Geschäften und viel Musik. Kulinarisch werden die Besucher von Plöner Geschäftsleuten betreut, und der Punschausschank des Bürgermeisters Jens Paustian dürfte ebenfalls wieder ein beliebter Treffpunkt werden.

 Für Spannung wird eine Tombola sorgen, bei der jedes zweite Los gewinnt. Der Hauptpreis: ein einwöchiger Aufenthalt auf der Insel Föhr. Spannung auch schon einige Tage vorher, denn die Fortsetzung einer Erfolgsgeschichte spielt in der Arbeit von Kristin Dobe ebenfalls eine große Rolle: der Plöner Adventskalender, der in einer Auflage von 2000 Stück erscheinen wird und ab Montag, 2. November, erhältlich ist. Jedes Exemplar hat eine individuelle Gewinnzahl, um die insgesamt 99 Gewinne im Gesamtwert von rund 5000 Euro „unter die Leute“ zu bringen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Peter Thoms
Redaktion Ostholsteiner Zeitung/stellv. Ressortleiter

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Events: Kreis Plön

Veranstaltungen im
Kreis Plön - Aktuelle
Termine, News, Infos

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Plön 2/3