8 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Ein B-Plan soll es richten

Plöner Seegrundstück Ein B-Plan soll es richten

Die Stadt Plön möchte bei der Gestaltung der Seegrundstücke an der Stadtbucht ein entscheidendes Wort mitsprechen. Der Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt empfiehlt die Aufstellung eines Bebauungsplanes (B-Plan) für das touristisch wichtige Gebiet an der Eutiner Straße.

Voriger Artikel
Kirchbarkau kämpft um Markttreff
Nächster Artikel
Weiter kein Eintritt ohne Kurabgabe

Die Plöner Stadtbucht ist ein touristisch wichtiges Gebiet – hier genießt gerade eine Besuchergruppe aus Thüringen den Blick über den See auf das Schloss. Um baulichen Wildwuchs in dem Ufergebiet an der Eutiner Straße zu verhindern, empfiehlt der Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt die Aufstellung eines Bebauungsplans. Davon betroffen wären die Planungen des Plöner Seglervereins, der neben dem Alten Fährhaus (rechts im Bild) eine Bootshalle bauen möchte.

Quelle: Peter Thoms
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Peter Thoms
Redaktion Ostholsteiner Zeitung/stellv. Ressortleiter

KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Stillstand bei geplanter Bootshalle

Knapp zwei Jahre ist es her, dass der Plöner Seglerverein (PSV) beantragt hatte, auf seinem Gelände rund um das „Alte Fährhaus“ bauen zu dürfen. Parallel zur Straße soll eine Bootshalle entstehen. Seitdem ist der Bau immer wieder Thema im Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt, aber getan hat sich bisher nichts.

mehr
Mehr aus Nachrichten aus Plön 2/3