25 ° / 16 ° Regenschauer

Navigation:
Ein Plädoyer für LED-Lampen

Plöner Straßenbeleuchtung Ein Plädoyer für LED-Lampen

Die Sanierung der Klosterstraße ist eigentlich abgeschlossen und abgerechnet. Doch für Anlieger Karl-Hermann Petersen hat die Stadt Plön den Schlussstrich unter die Baumaßnahme deutlich zu früh gezogen. „Die Straßenbeleuchtung wurde nicht erneuert“, kritisiert Petersen. „Hier hängen nach wie vor die Laternen ’rum, die im Laufe der vergangenen Jahrzehnte mal erneuert, mal ausgetauscht wurden.“

Voriger Artikel
Kostenloser Sport für Flüchtlinge
Nächster Artikel
Die Faszination der Marine

Karl-Hermann Petersen plädiert dafür, nach dem Um- und Ausbau der Klosterstraße auch die Straßenlaternen zu modernisieren.

Quelle: Dirk Schneider

Plön. Statt wie geplant und zugesagt ein homogenes Bild zu schaffen, würden weiterhin verschiedene Leuchtkörper und -mittel die Klosterstraße mehr oder weniger gleichmäßig erhellen. „Wir haben im Umfeld gelbliche Natriumdampflampen, normale Glühbirnen und LED-Leuchten. Die meisten Lampenköpfe sind verglast, sie verschmutzen sehr schnell, einige Aufhängungen sind zudem verbeult.“

 Neben den historischen Modellen gebe es auch noch den Typ Lili Marleen. „Fehlt nur noch der Soldat, der in dem schummrigen Licht auf seine Liebste wartet“, frotzelt Petersen. Bei aller Liebe zur Sentimentalität plädiere er für eine Umrüstung der Leuchtmittel auf LED, die sich offensichtlich auf günstige und gute Weise in die vorhandenen Wandlampen integrieren ließen und sich bereits bewährt hätten. „Das Modell hängt bereits in der Klostertwiete und bietet eigentlich nur Vorteile“, betont Petersen. Im Prinzip handele es sich um eine blendfreie LED-Platte, die in den Metallrahmen der klassischen Laterne eingebaut werde. „Das Licht fällt aus der Kuppel der Leuchte ungehindert, ungefiltert und trotzdem blendfrei auf den Boden“, so Petersen. Durch den Verzicht auf Glas und andere transparente Scheiben sei die Konstruktion zudem pflegeleicht und drohe kaum zu verschmutzen.

 Die städtische Teamleiterin für Bau, Planung und Umwelt Jutta Kricheldorff erinnert in diesem Zusammenhang an den Beschluss des Stadtentwicklungsausschusses, die alte Straßenbeleuchtung zu erhalten, weil diese zur Atmosphäre der historischen Klosterstraße passe. Inwieweit eine Umrüstung der vorhandenen Lampenköpfe auf LED-Technik möglich sei, müsse im Rahmen des Beleuchtungskonzepts geprüft werden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Events: Kreis Plön

Veranstaltungen im
Kreis Plön - Aktuelle
Termine, News, Infos

THW-Liveticker!

Alle THW-Spiele live
online verfolgen. Mit
dem THW-Liveticker

Anzeige