23 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Stau nach Ölunfall auf der B 76

Preetz Stau nach Ölunfall auf der B 76

Eine Ölspur behinderte am Montagvormittag den Verkehr auf der B 76 bei Preetz für Stunden. Auf der Ortsumgehung hatte ein landwirtschaftliches Fahrzeug Hydrauliköl verloren. Die Bundesstraße musste halbseitig gesperrt werden. Erst am späten Nachmittag wurde die Straße wieder freigegeben.

Voriger Artikel
Mehr als 300 Teilnehmer am Start
Nächster Artikel
Jungbrunnen für historisches Zimmer

Feuerwehrmänner streuen das Hydrauliköl ab.

Quelle: Silke Rönnau

Preetz. Die Polizei leitete den Verkehr halbseitig an der Unfallstelle vorbei. In beide Richtungen bildeten sich längere Staus. Die Freiwillige Feuerwehr hatte die Ölflecken mit einem Bindemittel abgestreut. Problem: Es handelte sich um Hydrauliköl, bei dem das eingesetzte Streugut nicht wirkt, wie der Preetzer Wehrführer Manfred Wenselowski erläuterte. „Wie Glatteis“ beschrieb er die Situation auf der rutschigen Fahrbahn. Für die Beseitigung der Spur musste extra ein Spezialfahrzeug angefordert werden. Das wurde erst gegen Mittag erwartet. Mit Besen und Schaufel nahmen die Mitglieder der Wehr das Bindemittel wieder auf.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Silke Rönnau
Ostholsteiner Zeitung

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Plön 2/3