23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Unterstützung beim Entdecken

Preetz Unterstützung beim Entdecken

In Kooperation mit der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ startet das Ministerium für Schule und Berufsbildung eine Fortbildungsinitiative für Lehrkräfte von Fachschulen für Sozialpädagogik. Bildungsministerin Britta Ernst unterzeichnete hierzu eine Vereinbarung im Berufsbildungszentrum (BBZ) in Preetz.

Voriger Artikel
Proteste gegen zweite Zufahrt
Nächster Artikel
Schützenhilfe für die Hornissen

Ministerin Britta Ernst (vorne links) unterzeichnete mit Michael Fritz, Vorstandsvorsitzender der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“, einen Kooperationsvertrag im BBZ Preetz.

Quelle: Claudia Josefus-Szellas

Preetz. In dieser Vereinbarung geht es darum, dass die Lehrkräfte im Rahmen der Ausbildung speziell in den Naturwissenschaften, Mathematik und Technik intensiver fortgebildet werden. 80 Stunden Unterricht stehen dafür jetzt im Lehrplan. „Dies ist ein wichtiges Projekt. Der fehlende MINT- (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) Baustein in der fachpädagogischen Ausbildung wird damit abgedeckt“, so Ministerin Ernst.

 Sie konnte sich zuvor bei Experimenten der Schüler im BBZ von deren Experimentierfreude überzeugen. Getreu dem Motto „Versuch macht klug“ demonstrierten die jungen Frauen und Männer der Ministerin, was passiert, wenn man beispielsweise eine mit Öl befüllte kleine Flasche in einen Wasserbehälter stellt und dann Spüli hinzugibt.

 „Mit unserer Initiative wollen wir Alltagsimpulse setzen, die Fach- und Lehrkräfte unterstützen, den Entdeckergeist von Mädchen und Jungen zu fördern“, so Michael Fritz, Vorstandsvorsitzender von der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“.

 Seit 2006 engagiert sich die Stiftung mit Sitz in Berlin für eine bessere Bildung von Kindern im Kita- und Grundschulalter mit Fokus auf Naturwissenschaften. „Wir wollen den Nachwuchs ermuntern, den Dingen auf den Grund zu gehen und zu forschen“, so Fritz weiter. Das bundesweite Fortbildungsprogramm richtet sich an angehende sozialpädagogische Fachkräfte wie Erzieher sowie sozialpädagogische Assistenten.

 Die Partner in Schleswig-Holstein übernehmen unterschiedliche Aufgaben: So erhalten die angehenden Erzieher in der neuen Stundentafel und im Lehrplan das Fach „Naturwissenschaft und Technik“ und die Stiftung verpflichtet sich, im Laufe des Jahres 2015 ein bis zwei Lehrkräfte pro Schule fortzubilden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Claudia Josefus-Szellas

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Plön 2/3