21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Es zählt die Lust am Singen

Probsteierhagen Es zählt die Lust am Singen

Aus dem CD-Player läuft der Rap „Traum“ von Cro und 27 Schüler der Dörfergemeinschaftsschule Probsteierhagen singen lautstark mit. „Ich hoffe mal, dass sie das beim Konzert in Hamburg etwas langsamer spielen“, meint Musiklehrerin Ute Gnewuch. Doch die Kinder protestieren.

Voriger Artikel
Anbindung an die B76
Nächster Artikel
Neues Konzept fürs Altenheim

Probe: Ute Gnewuch mit dem Schulchor der Dörfergemeinschaftsschule Probsteierhagen.

Quelle: Thomas Christiansen

Probsteierhagen. Dreimal in der Woche probt der Chor derzeit für den großen Auftritt bei „Young Voices“. Zahlreiche Chöre aus dem ganzen Bundesgebiet mit zusammen rund 5000 Kindern werden am 9. Juni bei dem Konzert in Hamburg dabei sein. Als Ute Gnewuch Ende vergangenen Jahres von dem Projekt erfuhr, wollte sie gleich mitmachen. Auch die Kinder waren sofort begeistert, erzählt sie.

 Eigentlich sollten Mitte Februar Material und Liedtexte kommen, doch das verzögerte sich soweit, dass der Schulchor erst nach den Osterferien mit den Proben beginnen konnte. Wegen der knappen Zeit hat Gnewuch ein paar der vorgegebenen Stücke gestrichen und das Programm des Chores auf eine Stunde reduziert.

 Neben deutschen sind auch einige englische Texte dabei, was für die 27 Kinder aus den dritten und vierten Klassen schon eine Herausforderung ist. Es gehe aber nicht um einen Wettbewerb, es gebe keinen Leistungsdruck, betont Gnewuch: „Es geht um die reine Freude am Singen.“

 Und die haben die Kinder in Probsteierhagen unüberhörbar. Neben dem „Traum“, den die Kinder keineswegs langsamer singen möchten, üben sie zum Beispiel Lieder wie „Auf uns“ von Andreas Bourani, „Atemlos“ von Helene Fischer und „Satellite“ von Lena.

 Zwei Kolleginnen werden Ute Gnewuch begleiten, wenn mit den 27 Kindern im Bus nach Hamburg fährt. Dort wird der Schulchor dann begleitet von einer großen Live-Band, Backgroundsängern und Tänzern sowie mit bekannten Künstlern singen. In Großbritannien und Irland hat das Projekt „Young Voices“ in den vergangenen 18 Jahren bereits mehr als eine Million Kinder an das Singen herangeführt. In Hamburg ist nun die Deutschland-Premiere.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Thomas Christiansen
Ostholsteiner Zeitung

KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Plön 2/3