19 ° / 7 ° heiter

Navigation:
Ein deutliches „Nein“

Projekt Petze Ein deutliches „Nein“

„Nein“ sagen – das war ein wesentlicher Bestandteil des Projektes, das derzeit an der Dörfergemeinschaftsschule Probsteierhagen in den ersten bis vierten Klassen läuft. Alle Schüler besuchten unter anderem eine interaktive Wanderausstellung des Petze-Instituts für Gewaltprävention Kiel.

Voriger Artikel
Flüchtling hilft bei der Feuerwehr
Nächster Artikel
Heiße Rhythmen

Vor dem Spiegel probiert Lina (links) das „Nein“ mit der dazu passenden deutlichen Geste aus.

Quelle: Astrid Schmidt

Probsteierhagen. Als Lina, Savina, Greta und ihre Mitschüler in den Raum kommen, wissen sie nicht, was sie erwartet. An sechs Stationen ist ihre Einschätzung zum Thema „Nein sagen“ und Selbstbestimmung gefragt. Welche Geheimnisse dürfen Kinder nicht für sich behalten? Welche Berührungen rufen welche Gefühle hervor? Mit welchem Körperteil kann man neben der Stimme noch „nein“ sagen? Und wie viel Kraft hat eigentlich meine Stimme? Das konnten Lina und die anderen selbst einmal messen. Denn je lauter sie das Wort „Nein“ in den Kasten riefen, desto heller leuchtete die Messskala auf. Die Stärkung des Selbstvertrauens spielte eine wesentliche Rolle in diesem Projekt. So konnte sich jeder ganz einfach einmal auf dem Thron niederlassen und wurde bejubelt – ein schönes Gefühl, meinten die Schüler.

 „Wir müssen mit diesem Thema schon bei den ersten Klassen ansetzen“, sagte Schulleiterin Margret Hügel. Dass sie damit den Nerv der Eltern getroffen hatte, zeigte die Resonanz auf den Elternabend, der im Rahmen des Projektes angeboten worden war. Rund 130 Eltern waren gekommen und schauten sich selbst die Ausstellung an. „So kann auch zu Hause das Thema noch besprochen werden“, so die Schulleiterin. Zum Projekt gehörte auch eine der Ausstellung vorgeschaltete Fortbildung der Lehrkräfte, die unter anderem von Birgit Petersen, der Klassenlehrerin der vierten Klasse, sehr positiv bewertetet wurde.

 Unter dem Motto „Ja zum Nein“ verleiht die „Petze“ mittlerweile vier verschiedene Wanderausstellungen und Mitmachmaterial an Schulen und Jugendhilfe-Einrichtungen sowie Materialkisten an Kindertagesstätten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

THW-Liveticker!

Alle THW-Spiele live
online verfolgen. Mit
dem THW-Liveticker

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Plön 2/3