20 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Rapsblüte färbt die Ostsee gelb

Naturschauspiel bei Laboe Rapsblüte färbt die Ostsee gelb

Eine ungewöhnliche gelbliche Färbung des Wassers und Ablagerungen am Strand irritieren derzeit manchen Spaziergänger an der Ostseeküste. Aber keine Sorge: Es sind nur Rapspollen, hieß es auf Nachfrage in der Umweltschutzbehörde des Kreises Plön.

Voriger Artikel
Erster Entwurf für das neue Gerätehaus
Nächster Artikel
Mehr Zeit für Natur-Manager

Gelbes Wasser am Strand zwischen Laboe und Wendtorf.

Quelle: Cornelia Wettich

Laboe. Leserin Cornelia Wettich schickte uns dieses Foto, das sie mit ihrem Mann am Sonntag zwischen Laboe und Wendtorf gemacht hatte.

„Wir dachten, dass dies Pollen vom Raps seien. Dann kam jedoch eine Stelle am Strand, an der das Wasser komplett gelb gefärbt war. Nicht nur leicht an der Oberfläche, sondern auch die kleinen Wellen waren komplett gelb. Bis Marina Wendtorf waren immer wieder gelbe Stellen im Wasser und im Sand. Haben Sie eine Erklärung dafür?“, fragte Cornelia Wettich.

Ostsee durch Rapspollen gelb gefärbt

Tatsächlich wird dieses Naturschauspiel vermutlich von Rapspollen verursacht, erklärte die  Umweltschutzbehörde. Der Raps stehe in seiner Hauptblüte, sodass bei entsprechender Windrichtung nicht nur Autos bestäubt würden. Auch auf dem Wasser gebe es einen öligen Film, der durch die Wellen aufgeschäumt werde.

Kein Grund zur Beunruhigung also. Die Rapsblüte ist in etwa zwei Wochen zu Ende. Wer noch einmal die leuchtenden Felder bei einer Radtour oder einem Spaziergang genießen möchte, sollte damit nicht allzu lange warten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Ralph Böttcher
Ressortleiter Ostholsteiner Zeitung

Mehr aus Nachrichten aus Plön 2/3