21 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Ein Traum ging in Erfüllung

Reitstall Gut Nehmten Ein Traum ging in Erfüllung

Wer in Schleswig-Holstein wohnt, kommt ganz gewiss nicht auf die Idee, die Gemeinde Nehmten mit ihren etwas mehr als 280 Einwohnern am südlichen Rand des Großen Plöner Sees als „wunderbar zentral gelegen” zu bezeichnen. Doch Niclas Aromaa, der mit seiner Frau Laura den Reitstall STI auf dem Gut Nehmten führt, meint das ganz im Ernst.

Voriger Artikel
Mauer ist dem Einkauf im Weg
Nächster Artikel
Das „Plöner Modell“ ist bundesweit erfolgreich

Seit 2009 führt Niclas Aromaa mit seiner Frau Laura den Reitstall STI auf Gut Nehmten. Der zehnjährige Hengst Chairmann ist ein Neuzugang und soll jetzt auf die nächsten Prüfungen vorbereitet werden.

Quelle: Anne Gothsch

Nehmten. Der international erfolgreiche Springreiter und Ausbilder stammt nämlich aus Finnland, und dort können die Wege von A nach B sehr, sehr lang werden. Vor allem für Reitsportler, denn weder die Pferdezucht, noch das Turnierreiten sind in Finnland besonders populär.

 Das ist auch der Grund, weshalb Niclas Aromaas erster Aufenthalt als Bereiter in Bad Segeberg im Jahr 1990 prägend war. „Schleswig-Holstein ist einfach das Mekka des Reitsports, und nachdem ich weder in Schweden, noch in Finnland eine langfristige berufliche Perspektive finden konnte, habe ich meine Kontakte nach Schleswig-Holstein aktiviert”, erzählt der Turnierreiter. Kurz darauf habe er den Tipp bekommen, dass eine Züchterin in Nehms (Kreis Segeberg) einen Bereiter suche. „Nur vier Wochen später saß ich mit meiner Frau Laura, die ebenfalls im Reitsport erfolgreich ist, und zwei Hunden im Auto auf dem Weg nach Schleswig-Holstein.

 Das Gut Nehmten lernte Niclas Aromaa 1999 als Turnierteilnehmer kennen und dachte, „das muss ein Traum sein, hier mit Pferden arbeiten zu können“. Zehn Jahre später ging der Traum in Erfüllung. Christoph Freiherr von Fürstenberg wollte den Reitsport nach Turbulenzen, an die heute niemand mehr erinnert werden möchte, auf Gut Nehmten wieder etablieren.

 Seitdem trainieren Laura und Niclas Aromaa Reitsportler aus Finnland und bilden Spring- sowie Dressurpferde aus. Die meisten Reitschüler sind 15, 16 Jahre alt und bleiben für ein Jahr, auch ein sechswöchiges Intensivtraining ist möglich. Zwischen vier und neun junge Sportler werden gleichzeitig auf die Turniere im Spring- oder Dressurreiten vorbereitet, für jeden stellt das Ehepaar einen individuellen Trainingsplan auf. „Fast jedes Wochenende sind wir zu Wettbewerben unterwegs. Wenn unsere Schüler gut abschneiden, ist das nicht nur die schönste Bestätigung, sondern für uns fast genauso wichtig wie die eigenen Erfolge“, sagt Niclas Aromaa, der auch schon für die finnische Nationalmannschaft Preise erzielt hat. Begeistert berichtet er von einer Schülerin, die kürzlich bei den finnischen Meisterschaften die Silbermedaille gewann.

 50 geräumige Pferdeboxen stehen insgesamt zur Verfügung, außerdem mehrere Reitplätze sowie eine große Reithalle. Auch ein Ausritt ins Gelände ist kein Problem, zahlreiche Feld- und Waldwege grenzen direkt an das Gut.

 Auf die Frage, was die jungen Leute in Nehmten unternehmen, wenn sie doch mal eine turnierfreies Wochenende haben, antwortet der 41-jährige Reitlehrer lächelnd: „Sie schwimmen, grillen oder treffen sich mit Freunden in Hamburg, Kiel, Lübeck oder andernorts. Nehmten liegt doch wunderbar zentral. Aber das Beste ist, dass man hier nach all dem Turnierstress fantastisch abschalten und auftanken kann.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Events: Kreis Plön

Veranstaltungen im
Kreis Plön - Aktuelle
Termine, News, Infos

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Plön 2/3