17 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
SPD stellt eigenen Kandidaten vor

Bürgermeisterwahl Schönberg SPD stellt eigenen Kandidaten vor

Bei der Bürgermeisterwahl am 26. Februar werden die Schönberger vermutlich doch eine echte Auswahl haben. Nachdem die drei Fraktionen ursprünglich einen gemeinsamen Kandidaten gesucht hatten, stellte die SPD nun am Freitag überraschend einen eigenen Kandidaten vor.

Voriger Artikel
Einbrecher in Untersuchungshaft
Nächster Artikel
„Lütje Natur“ in Berlin

Der SPD-Ortsvereinsvorsitzende Klaus Stelck (links) und der SPD-Fraktionsvorsitzende Wolfgang Mainz (rechts) empfehlen den Mitgliedern Peter A. Kokocinski als Kandidaten für die Bürgermeisterwahl in Schönberg.

Quelle: Thomas Christiansen

Schönberg. Peter A. Kokocinski möchte Bürgermeister in Schönberg werden. Der 44-Jährige ist Ratsherr in Kiel und Bildungsreferent beim Kreisjugendring Plön. Der Vorsitzende des SPD-Ortsverbandes, Klaus Stelck, und der SPD-Fraktionsvorsitzende Wolfgang Mainz präsentierten ihn als Ergebnis der Arbeit der Findungskommission. „Den Bürgern sollte man schon zugestehen, dass mehrere Kandidaten da sind“, sagte Stelck. Am Mittwoch, 16. November, soll die Parteibasis in einer öffentlichen Mitgliederversammlung entscheiden, ob die SPD mit Kokocinksi in den Wahlkampf zieht.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Plön 2/3