18 ° / 12 ° Gewitter

Navigation:
Das bislang größte Baugebiet ist fertig

Schönberg Das bislang größte Baugebiet ist fertig

Mit der Änderung des F-Plans im März 2000 begann ein Projekt, das jetzt abgeschlossen wurde. „Das Baugebiet Strandstraße ist das größte Areal, was die Gemeinde je erschlossen hat, nämlich mit 13 Hektar und insgesamt 200 Wohneinheiten“, sagte die stellvertretende Bürgermeisterin Antje Klein.

Voriger Artikel
Geklaute Monatskarten im Umlauf
Nächster Artikel
Handwerkerweg im Visier

Bauträger Jan Stoltenberg (links) und die stellvertretende Bürgermeisterin Antje Klein waren bei der letzten Abnahme im Baugebiet Strandstraße dabei.

Quelle: Thomas Christiansen

Schönberg. „Herzlich willkommen zur letzten Abnahme unseres großen Bauprojektes“, begrüßte Bauträger Jan Stoltenberg die Vertreter von Firmen und Gemeinde beim Rundgang durch den 3. Bauabschnitt in der Straße Kethelshufe. „Wir haben eine recht lange Geschichte“, erinnerte Jan Stoltenberg, Inhaber und Geschäftsführer der Tiefbau-Firma Armin Stoltenberg in Fiefbergen, an die Abläufe.

Im Juni 2004 begann der erste Bauabschnitt, bereits im Januar 2005 folgte der zweite. Der Verkauf der Grundstücke lief gut: 25 im Jahr 2004, 16 im Jahr 2005. Dann stockte das Interesse an Häusern, der zweite Bauabschnitt wurde erst im Juli 2013 abgenommen. Inzwischen war der Bebauungsplan mehrfach den geänderten Markt- und Nachfrageverhältnissen angepasst worden. Im Jahr 2014 wurden 38, im Jahr 2015 sogar 39 Grundstücke verkauft.

Der Kindergarten und die zwei großen Kinderspielplätze seien das Signal dafür gewesen, dass junge Familien willkommen sind, meinte die stellvertretende Bürgermeisterin Antje Klein. Erschließungsträger und Gemeinde hätten dafür gesorgt, dass hier ein kindgerechtes Wohnumfeld entstanden sei.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Thomas Christiansen
Ostholsteiner Zeitung

Mehr aus Nachrichten aus Plön 2/3