2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Drei Runden mit Bürgermeister-Kandidaten

Schönberg Drei Runden mit Bürgermeister-Kandidaten

In vier Wochen können die Schönberger ihren neuen Bürgermeister wählen. Die Gemeinde lädt an drei Abenden zu Diskussionsrunden mit den drei Kandidaten. Am 26. Februar treten Uwe Jacobsen, Peter A. Kokocinski und Jörg Möllenbrock an.

Voriger Artikel
Nur noch ein Interessent
Nächster Artikel
Ein besonderer Geschichtsunterricht

Ins Schönberger Rathaus wird im Frühjahr ein neuer Bürgermeister einziehen.

Quelle: Brigitte Lederich

Schönberg. Nach dem Rücktritt von Dirk Osbahr im Mai braucht die Gemeinde einen neuen hauptamtlichen Bürgermeister. Die SPD hatte bereits im November Peter A. Kokocinski als ihren Kandidaten präsentiert. CDU und EIS (Einwohnerinitiative Schönberg) schlagen gemeinsam Jörg Möllenbrock vor. Als unabhängiger Einzelkandidat tritt Uwe Jacobsen an.

Damit die Bürger alle drei näher kennenlernen können, laden die stellvertretende Bürgermeisterin Antje Klein und Bürgervorsteherin Christine Nebendahl zu drei Diskussionsrunden. Moderiert werden die Abende von Carsten Kock von Radio Schleswig-Holstein.

Am 1. Februar geht's los

Der erste Abend ist am Mittwoch, 1. Februar, 19 Uhr, im Haus Felsenburg am Schönberger Strand. Weiter geht es am Donnerstag, 9. Februar, 19 Uhr, im Café Klönschnack in der Ostseeklinik Holm. Letzte Gelegenheit, die drei Kandidaten zu erleben und zu befragen, ist am Mittwoch, 15. Februar, 19 Uhr, im Hotel am Rathaus.

Peter A. Kokocinski möchte Bürgermeister in Schönberg werden.

Fotostrecke: Drei Runden mit Bürgermeister-Kandidaten

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Thomas Christiansen
Ostholsteiner Zeitung

Mehr aus Nachrichten aus Plön 2/3