14 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Ja zu neuen Ferienhäusern

Schönberg Ja zu neuen Ferienhäusern

In Schönberg sollen 50 neue Ferienhäuser entstehen. Nach der einstimmigen Zustimmung des Planungsausschusses fehlt jetzt nur noch die Bestätigung durch die Gemeindevertretung, um das ursprünglich schon vor Jahrzehnten geplante Projekt endlich zu verwirklichen.

Voriger Artikel
Sanierung der L 49 geht los
Nächster Artikel
Schlosskoppel bleibt grün

Der Blick vom 18. Stock des Ferienzentrums Holm zeigt rechts die Grünfläche, auf der 50 Ferienhäuser gebaut werden sollen.

Quelle: Thomas Christiansen

Schönberg. „Wir haben lange über dieses neue Ferienhausgebiet diskutiert und sind jetzt zu einem vernünftigen Ergebnis gekommen“, meinte Jürgen Cordts, Vorsitzender des Planungsausschusses. Das sehr langwierige Verfahren zum Bebauungsplan Nummer 65 ist damit jetzt soweit durch. Gegen die ursprüngliche Planung hatten damals wie berichtet sowohl der Kreis Plön wie auch die Landesplanung Einwände erhoben.

Nach der Offenlegung eines in diesem Frühjahr beschlossenen Planentwurfs musste dieser noch einmal inhaltlich geändert werden und dann im Sommer erneut ausgelegt werden. Jetzt gab es keine inhaltlichen Veränderungen mehr, nur noch kleine räumliche. Sowohl der Durchführungsvertrag wie auch der Satzungsbeschluss erhielten nun die Zustimmung aller Mitglieder des Ausschusses. Wenn die Gemeindevertretung diesen Empfehlungen in ihrer Sitzung am Donnerstag, 22. September folgt, kann der lange geplante Bau der Häuser eventuell noch in diesem Jahr beginnen.

Die Häuser sollen auf einer Grünfläche in der Nähe des Ferienzentrums Holm zwischen den Straßen Osterwisch, Kapellenweg, der Kreisstraße 15 und der Straße an den Salzwiesen entstehen. Geplant sind 50 einheitlich gestaltete, gewerblich vermietete Ferienhäuser. Sie sollen von den Erwerbern der Baugrundstücke errichtet und später unter einer einheitlichen professionellen Betriebsführung vermietet werden. Vorgesehen ist der Bau der Häuser im dänischen Ferienhaus-Stil.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Thomas Christiansen
Ostholsteiner Zeitung

Mehr aus Nachrichten aus Plön 2/3