25 ° / 17 ° Gewitter

Navigation:
Strandkörbe stehen bereit

Schönberg Strandkörbe stehen bereit

Wer am Wochenende oder in den Tagen danach einen Strandspaziergang in Schönberg oder Kalifornien macht, kann sich auf einen besonderen Gästeservice freuen. Denn die Gemeinde bietet ihren Besuchern wieder die ersten Strandkörbe zur kostenfreien Nutzung an.

Voriger Artikel
Kind entdeckt Pistole im Plöner See
Nächster Artikel
Kostenloser Sport für Flüchtlinge

Die Gemeinde Schönberg bietet ihren Gästen kostenfreie Strandkörbe an.

Quelle: Astrid Schmidt

Schönberg. Jeweils 35 Strandkörbe sorgen für ein windgeschütztes Sonnenbad. Das Ostseebad Schönberg gibt mit diesem besonderen Angebot den Startschuss in die Saison.

 Die Mitarbeiter des gemeindlichen Bauhofes haben die Strandkörbe aus ihrem Winterlager geholt und auf dem Asphaltstreifen des Deichs aufgestellt. Das war in diesem Jahr erstmals mit weit weniger Fahraufwand verbunden als bisher. Nicht nur, weil es nicht – wie in den Vorjahren – jeweils 100 Körbe sind, sondern nur gut ein Drittel davon, sondern vor allem aufgrund der verbesserten Bedingungen im neuen Bauhof. Denn dort stehen alle rund 700 Körbe an einem zentralen Standort, sodass sie vor Ort vom Winterschmutz befreit und von dort aus direkt an den Deich transportiert werden können. Bisher waren die Körbe aus mehreren verschiedenen Lagern auf das Bauhofgelände bugsiert, dort überholt und gesäubert und dann erst auf den Deich gebracht worden.

Die Körbe können nun bis Ende April kostenfrei genutzt werden, ab 1. Mai gelten die geänderten Gebühren: 8 Euro kostet der Tageskorb, ein Nachmittagskorb ist ab 14 Uhr für 5 Euro buchbar und ein Wochenkorb kostet für sieben Tage 48 Euro. Wer seinen Sonnensitz die gesamte Saison über mieten möchte, muss 260 Euro zahlen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige