9 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Gymnasium Schloss Plön spendet 4428 Euro

Schülerlauf für Ampo Gymnasium Schloss Plön spendet 4428 Euro

Eine besondere Schulstunde: Katrin Rohde, die ehemalige Plöner Buchhändlerin, die seit 1995 mit ihrer Organisation Ampo Menschen im westafrikanischen Burkina Faso unterstützt, war auf Besuch im Gymnasium Schloss Plön, um über ihre Arbeit zu berichten und einen Spendenscheck entgegenzunehmen.

Voriger Artikel
Großes Interesse am Polizeiberuf
Nächster Artikel
Schilderschwund an den Wanderwegen

Schüler-Scheck für Katrin Rohde (Mitte): Lilli Kock (von links), Yannick Schwertfeger, Unterstufenleiter Volker Skwirblies, Magarete Butting, Schulsprecher Yannick Weber und Juhani Paustian hatten Geld für Afrika im Gepäck.

Quelle: Sandra Brinkmann

Plön. Seit vielen Jahren engagiert sich das Gymnasium Schloss Plön für die Projekte von Katrin Rohde. Im dritten Jahr geht nun auch die Hälfte der Einnahmen des Lauftages an Ampo, beziehunsweise den Unterstützerverein Sahel. Den neuen symbolischen Scheck über 4428,95 Euro überreichten Sechtsklässler Dienstag der 69-jährigen Projektgründerin persönlich. 6862 Kilometer liefen die Schüler am 28. Juni insgesamt auf ihrem fünf Kilometer langen Rundkurs über Prinzeninsel und Schloss, für den sie sich vorab Sponsoren gesucht hatten. Die andere Hälfte der 8850 Euro erzielten Einnahmen fließt auf Wunsch der Schülervertretung in die Schulhofgestaltung.

Mehre Monate im Jahr ist Katrin Rohde mit Vortägen und Lesungen unterwegs, um über die Hilfe-zur-Selbsthilfe-Projekte in Burkina Faso zu berichten und Spenden einzuwerben. "Denn gut 1,5 Millionen Euro brauchen wir jährlich für unsere sieben Projekte", erklärt sie. Die würden alle von Afrikanern selbst geleitet. Waisen- und Frauenhäuser, eine Krankenstation (pro Jahr werden 60.000 Menschen behandelt), Werkstätten für Ausbildung und Beratungsstellen gehören dazu. 156 Mitarbeiter sind vor Ort tätig.

Burkina Faso, etwas kleiner als Deutschland, gehörte schon immer zu den ärmsten Ländern der Welt. Mehr als 70 Prozent der Bevölkerung sind Analphabeten, 25 Prozent der Kinder unter fünf Jahren sind untergewichtig.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Sandra Brinkmann
Redaktion Ostholsteiner Zeitung

Mehr aus Nachrichten aus Plön 2/3