7 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Nieselregeln schreckte nicht ab

Schusterlauf Nieselregeln schreckte nicht ab

Mehr als 600 Läufer starteten am Sonntag trotz hartnäckigen Nieselregens beim 34. Schusterlauf in Preetz. Als erste gingen rund 80 kleine Sportler beim Bambini-Lauf über 666 Meter an den Start und bewiesen, dass der Nachwuchs für die nächsten Schusterläufe gesichert ist.

Voriger Artikel
Ein Motor für den ländlichen Raum
Nächster Artikel
Meerwasserschwimmhalle muss geöffnet bleiben

Mehr als 320 Läufer wagten sich beim Preetzer Schusterlauf am Sonntag auf die fünf Kilometer lange Strecke. Titelverteidiger Jonas Schlenz vom TSV Klausdorf (vorn) konnte seinen Spitzenplatz vom Start an behaupten und lief mit einer Zeit von 16:15 als Sieger im Ziel ein.

Quelle: Anne Gothsch

Preetz. Wenig später machten sich mehr als 140 Hartgesottene auf den Weg, um die 10-Meilen-Strecke zu absolvieren, was etwa 16,4 Kilometern entspricht. Wer nicht die gesamte Strecke laufen wollte, hatte sich einen Staffelpartner gesucht, der auf halber Strecke zum Weiterlaufen bereits stand.

Das größte Starterfeld bildeten die mehr als 320 Läufer auf der Fünf-Kilometer-Strecke. Hier gehörten Sechsjährige ebenso zu den Teilnehmern wie Senioren, darunter zahlreiche aktive Läufer befreundeter Sportvereine und Hobby-Jogger. Zum wiederholten Mal bewiesen auch etliche Mitarbeiter der Preetzer Stadtverwaltung sowie Bürgermeister Björn Demmin gute Kondition.Titelverteidiger Jonas Schlenz vom TSV Klausdorf konnte seinen Spitzenplatz vom Start an behaupten und lief mit einer Zeit von 16:15 als Sieger ins Ziel.

Wie immer hatten die Preetzer Sohlenkiller vom PTSV unter der Leitung von Erika Zabel das Sportereignis bestens organisiert und sorgten mit rund 50 Helfern auch entlang der Strecken für einen reibungslosen Ablauf. Zahlreiche Sponsoren, darunter auch die Kieler Nachrichten, hatten das Sportereignis unterstützt und unter anderem attraktive Tombola-Preise zur Verfügung gestellt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten aus Plön 2/3