20 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
B 76 wird wieder schwarz

Schwentinental B 76 wird wieder schwarz

Die erste Fahrbahnseite ist schon wieder schwarz: Am Mittwochvormittag wurden im Bereich Schwentinental die ersten 10.000 Quadratmeter frisch sanierte Bundesstraße 76 neu asphaltiert. „Alles im Plan“, versichert Werner Schafer, Bauleiter des Landesbetriebs Straßenbau vor Ort.

Voriger Artikel
Wie wird man einen Roboter wieder los?
Nächster Artikel
Kinderküche kocht in Laboe

Die Fahrspur Richtung Preetz auf der B 76 in Schwentinental bekommt den ersten Asphalt.

Quelle: Andrea Seliger

Schwentinental. Als nächstes folgt die Anschlussstelle zur B 202 bis zur Einmündung Dütschfeldredder sowie die provisorischen Fahrbahnverbreiterungen für den kommenden Bauabschnitt. Weniger sichtbar von der Straße aus sind die Fortschritte im Bereich Radwegtunnel Rosenheim: „Eine Spundwand ist schon fertig“, so Schafer. Am Wochenende 24./25. Juni müssen sich Bewohner der Reuterkoppel auf eine Unbequemlichkeit einstellen: Dann wird die Einmündung B 202/Dütschfeldredder für Asphaltierungsarbeiten gesperrt. Ausnahmsweise werden die Firmen im Einsatz sein, weil dann der Schulbus nicht fährt, der sonst diesen Weg nimmt. Richtig schwierig wird es bekanntlich Ende des Monats: Im Juli und August wird die B76 zwischen den Auffahrten Schwentinental-Süd und Preetz voll gesperrt, die Umleitung geht über das Rastorfer Kreuz. Über Neuigkeiten von den Baustellen können sich Autofahrer im Internet und über eine App informieren: www.strassen-sh.de/.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Plön 2/3