12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Männergesangverein löst sich auf

Schwentinental Männergesangverein löst sich auf

Eine Ära geht zu Ende: Nur vier Jahre vor dem großen Jubiläum hat der Männergesangverein Klausdorf von 1921 in Schwentinental seine Auflösung beschlossen. Der Grund: Nachwuchsmangel.

Voriger Artikel
Anbau mit 20 Krippenplätzen
Nächster Artikel
Richtfest für neue Fahrzeughalle

Der Männergesangverein Klausdorf, hier ein Foto von 2012, scheiterte am fehlenden Nachwuchs.

Quelle: fpr: Frank Peter

Schwentinental. „Eine gewisse Traurigkeit macht sich breit", berichtet Schriftführer Gerd Freter nach der Entscheidung in der Mitgliederversammlung am Donnerstagabend. 15 aktive und passive Mitglieder waren persönlich gekommen, weitere 25 hatten per Brief abgestimmt. Insgesamt hat der traditionsreiche Klausdorfer Chor mit anspruchsvollem Repertoire noch elf aktive Sänger und 50 fördernde Mitglieder. Ohne Nachwuchs sei es einfach nicht zu schaffen gewesen, so Freter. Die Auflösung ist zum Ende des Jahres geplant. Der letzte Auftritt des Chores wird im Herbst bei einer Veranstaltung im Kieler Schloss sein. Für Chorleiter Helmut Zech wird dies gleichzeitig die Feier von 20 gemeinsamen Jahren mit dem Gesangverein und der Abschied.

Lange hatte der Verein um den Vorsitzenden Hermann Telkmann, Kassierer Arthur Bester, Schriftführer Freter und Chorsprecher Holger Staade um neue Mitglieder geworben. Auch die Idee, mit einem anderen Chor zusammenzugehen, war gescheitert. Im Laufe des Jahres soll die Auflösung nun vorbereitet werden. Das Klavier im Übungsraum soll einen neuen Besitzer bekommen. Und Anfang 2018 ist noch eine Feier für alle Mitglieder geplant.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten aus Plön 2/3