9 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Mann schleuderte aus seinem Auto

Schwerer Unfall Mann schleuderte aus seinem Auto

 Ein schwerer Verkehrsunfall mit einem lebensgefährlich verletzten Autofahrer beschäftigte am Freitagabend gegen 21.15 Uhr Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr auf der Bundesstraße 202 zwischen Selent und Rastorf.

Voriger Artikel
Auf Bleiberecht folgt Festanstellung
Nächster Artikel
Seebadeanstalt öffnete mit Panorama

Durch die Wucht des Aufpralls knickte ein Baum um.

Quelle: Feuerwehr

Rastorf. Nach ersten Ermittlungen der Polizei habe ein aus Richtung Lütjenburg kommender Hamburger in der Rechtskurve kurz vor der Ortseinfahrt Rastorfer Passau die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und sei nach links von der Straße abgekommen. Bei dem Versuch, auf der Bankette gegenzulenken, sei der Opel Zafira ins Schleudern gekommen, quer über die Fahrbahn gerutscht und nacheinander gegen zwei Bäume geprallt, die in der Höhe von einem Meter abbrachen. Durch die Wucht dieser Kollisionen sei der Fahrer vermutlich aus dem Fahrzeug herausgeschleudert worden, berichtete der Pressesprecher des Kreisfeuerwehrverbands Plön, Gerhard Bock. Da sich in dem Autowrack auch ein Kindersitz befand, seien zusätzliche Feuerwehrleute zum großflächigen Absuchen des Unfallortes eingesetzt worden. Glücklicherweise war kein Kind im Auto. Die Bundesstraße wurde für die Rettungsarbeiten und die Unfallanalyse durch einen speziellen Gutachter für mehrere Stunden voll gesperrt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
THW-Liveticker!

Alle THW-Spiele live
online verfolgen. Mit
dem THW-Liveticker

KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Plön 2/3