7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Segeltörn-Projekt mit Kindern gefährdet

Ole Schippn Laboe Segeltörn-Projekt mit Kindern gefährdet

Für dieses Jahr ist die Fortsetzung der Segeltörns mit Laboer Schulkindern auf dem Traditionssegler „De Albertha“ dank einiger Unterstützer noch einmal gerettet, sagt Jens Zywitza, der neue Vorsitzende des Vereins Ole Schippn, doch für 2017 ist das Projekt nach der gestrichenen Förderung des Landes gefährdet.

Voriger Artikel
Schwerer Unfall auf der B 430
Nächster Artikel
Gemeinden wollen das Land aufrütteln

Der neue Vorstand von Ole Schippn: (von links) Friedhelm Reker (zweiter Vorsitzender), Jens Zywitza erster Vorsitzender) und Heinz Bisping (Schriftführer). Im Hintergrund das alte Folkeboot „Domino“, an dem im Schuppen weiter gearbeitet wird.

Quelle: Thomas Christiansen
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Thomas Christiansen
Ostholsteiner Zeitung

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie Frau
Marion N.-Neurode

KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Plön 2/3