18 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Sönnichsen tritt nicht wieder an

Landtagswahl 2017 Sönnichsen tritt nicht wieder an

Nach zehn Jahren im Kieler Landtag zieht der CDU-Politiker Peter Sönnichsen vor der nächsten Wahl einen Schlussstrich. Der frühere Wankendorfer Bürgermeister steht zur Landtagswahl im Frühjahr 2017 nicht mehr als Kandidat im Wahlkreis Plön-Süd/Eutin für seine Partei zur Verfügung.

Voriger Artikel
Dachstuhl stand in Flammen
Nächster Artikel
Lag die Altarbibel in einem Care-Paket?

Der CDU-Landtagsabgeordnete Peter Sönnichsen verzichtet 2017 auf eine erneute Kandidatur.

Quelle: Thomas Eisenkrätzer

Plön. „Ich werde nächstes Jahr 64 Jahre alt. Wenn ich eine Wahlperiode und damit fünf Jahre weiter denke, ist der Schritt, nicht erneut zu kandidieren, jetzt richtig“, heißt es in einer Stellungnahme Sönnichsens. Wen die CDU für ihn ins Rennen schicken wird, steht noch nicht fest.

 Dreimal gewann Sönnichsen seinen Wahlkreis direkt. Ein Kunststück, das nicht einmal seinem Vorgänger Claus Hopp gelang, der „nur“ über die Liste einzog. Das Spezialgebiet Sönnichsens im Landtag waren die Finanzen. Zeitweilig war er Vorsitzender des Finanzausschusses: „Eine Aufgabe, die nicht besonders hoch im Kurs steht. Bei den Finanzen geht es in Schleswig-Holstein nur um eine Verwaltung des Mangels.“

 Ein Abschied aus der Politik und dem persönlichen Engagement ist der Verzicht auf eine Landtagskandidatur für den amtierenden Kreispräsidenten nicht. Zur nächsten Kommunalwahl 2018 möchte er erneut für den Kreistag kandidieren, „nach dem jetzigen Stand der Dinge“. Auch in seiner Heimatgemeinde Wankendorf will er weiterhin ehrenamtlich tätig sein wie zum Beispiel im DRK-Ortsverein. „Ich möchte mit meiner Entscheidung, nicht wieder für den Landtag zu kandidieren, nur meinen Radius enger schneiden.“

 Wer zur Landtagswahl für die SPD antritt, ist ebenfalls noch unklar. Die Mitbewerberin Regina Poersch kandidiert im Mai für das Bürgermeisteramt in Eutin.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Hans-Jürgen Schekahn
Ostholsteiner Zeitung

KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Plön 2/3