11 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Seenotretter freuen sich über Geldsegen

Spende vom Meeresangler-Forum Seenotretter freuen sich über Geldsegen

„Wir haben die Seenotretter in diesem Jahr selbst schon zweimal gebraucht“, sagt Thomas Stühm vom Meeresangler-Forum Kutterbord. Mit seinem Kollegen Jörg Östreich startete er zum zweiten Mal eine Spendenaktion.Vor zwei Jahren waren es 700 Euro, am Mittwoch waren es nun 7000 Euro.

Voriger Artikel
Auf der Suche nach Paten
Nächster Artikel
Endspurt auf der Bundesstraße 76

Jörg Ahrend (links) und Holger Budig (Dritter von rechts) nahmen die Spende von den Kapitänen der im Hintergrund liegenden „Blauort“, Egbert und Birte Jasper (Mitte), sowie den Vertretern von Kutterbord, Jörg Östreich (Zweiter von rechts) und Thomas Stühm (rechts) an Bord der „Berlin“ entgegen.

Quelle: Thomas Christiansen
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Thomas Christiansen
Ostholsteiner Zeitung

KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
Mehr zum Artikel
DGzRS-Seenotretter
Foto: Komplett geschmückt zur Taufe in Bremen: Die "Berlin" soll ab Januar in der Kieler Förde

Das neue Flaggschiff der Seenotretter an der Kieler Förde ist klar zum Einsatz. Schauspielerin Meret Becker hat am Sonnabendnachmittag am Bremer Stammsitz der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) den 28 Meter langen Neubau getauft.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten aus Plön 2/3