16 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Fördewanderweg bleibt gesperrt

Stein Fördewanderweg bleibt gesperrt

Der Fördewanderweg bleibt in Höhe Stein weiterhin gesperrt. In Folge des Sturmtiefs Axel sind weite Teile des Bewuchses der Steilküste abgebrochen, Überhänge drohen abzubrechen. Das könnte für Spaziergänger gefährlich werden.

Voriger Artikel
Polizei sucht Zeugen
Nächster Artikel
Ferienquartiere mit Ostseeblick

Für Spaziergänger gefährlich: Der Fördewanderweg bleibt ab der Steiner Steilküste gesperrt. Die Gemeinde wartet auf Zuschüsse, um ihre Sturmschäden zu beseitigen.

Quelle: Astrid Schmidt

Stein. Außerdem sind die Mole, der Molenkopf, Teile des Strandes und die Badeinsel beschädigt. Laut Gutachten kostet die Reparatur rund 900 000 Euro.

Bürgermeister Peter Dieterich betonte, der Weg bleibe weiterhin gesperrt. Die Gemeinde könne keine Maßnahmen einleiten, bevor eine Bewilligung von Fördermitteln vorliege. Erst dann könne man die Ausschreibungen auf den Weg bringen.

In diesem Zusammenhang kritisierten die Ortspolitiker auch die Verteilung der Fördermittel durch die Landesregierung. Es sei nicht nachvollziehbar, weshalb zwei Millionen für die gesamte Ostseeküste und 26 Millionen Euro für Sylt bereit gestellt würden, hieß es unisono.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten aus Plön 2/3