3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Mit Strandtrauungen am Limit

Stein Mit Strandtrauungen am Limit

110 Strandtrauungen hatte der Bürgermeister der Gemeinde Stein, Peter Dieterich, 2016 vorzunehmen. Diese Zahl soll nun auf 70 bis 80 begrenzt werden, wie er in der Sitzung der Gemeindevertreter mitteilte. Die Amtsverwaltung stoße bei der Nachbereitung der Trauungen an ihre Kapazitätsgrenzen.

Voriger Artikel
Landwirt soll dauerhaft in Psychiatrie
Nächster Artikel
Hundehasser gefährdet Kinder

Begehrte Strandtrauung: Bürgermeister Peter Dieterich (links) musste für dieses Jahr bereits 60 Absagen erteilen.

Quelle: Thomas Christiansen

Stein. Die Gemeindevertreter appellieren nun an den Amtsdirektor Sönke Körber, die benötigten personellen Kapazitäten bereitzustellen, da das im Raum stehende Limit Einnahmeverluste bedeuten würde. Die Gemeinde hatte im vergangenen Jahr allein durch die Strandtrauungen 63500 Euro in der Kasse.

 Wie Dieterich berichtete, habe er bereits 60 Absagen für dieses Jahr erteilt. Körber erklärte, es sei mit der jetzigen personellen Ausstattung nicht leistbar, für noch mehr Trauungen die anfallenden Nacharbeiten zu erledigen. Mit Blick auf die in diesem Jahr anstehenden Wahlen stoße das Amt damit an seine Kapazitätsgrenze. Möglich sei es natürlich, per Beschluss im Amtsausschuss zusätzliches Personal bereitzustellen, so Körber.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten aus Plön 2/3