18 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Steuerberater aus Laboe angeklagt

Staatsanwaltschaft Kiel Steuerberater aus Laboe angeklagt

Die Staatsanwaltschaft Kiel hat gegen den Steuerberater aus Laboe, der seit einem halben Jahr in U-Haft sitzt, Anklage erhoben. Der Vorwurf lautet auf Untreue, Betrug und Unterschlagung in zwölf Fällen.

Voriger Artikel
Hilfreiches aus Hoheits Hand
Nächster Artikel
Unfall im gestohlenen Auto

Die Staatsanwaltschaft Kiel hat den Steuerberater aus Laboe angeklagt.

Quelle: dpa

Kiel/Laboe. Es handelt sich vor allem um Geld, das Mandanten dem Steuerberater anvertraut hatten: Er sollte das Geld für ihre Altersversorgung anlegen. Außerdem geht es um den Vorwurf, Gelder des DRK-Ortsvereins Laboe veruntreut zu haben.

Der Steuerberater hatte zehn Jahre lang die Buchhaltung fürs DRK geführt, als im vergangenen Herbst plötzlich das Geld für die Gehaltszahlungen an das Kita-Personal fehlte. Die Mitarbeiterinnen konnten zwar entlohnt werden, das DRK sitzt bisher aber auf dem Schaden, weil die Versicherung nicht zahlt.

Insgesamt soll der Steuerberater einen Schaden in Höhe von zwei Millionen Euro verursacht haben, so Oberstaatsanwältin Birgit Heß. Die Ehefrau des Steuerberaters sei mitangeklagt, aber auf freiem Fuß. Die wiederholten Versuche des Steuerberaters, aus der U-Haft zu kommen, liefen bisher ins Leere: Am 20. April hat das Oberlandesgericht Schleswig festgestellt, dass weiterhin ein dringender Tatverdacht vorliegt und die Haftgründe fortbestehen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
THW-Liveticker!

Alle THW-Spiele live
online verfolgen. Mit
dem THW-Liveticker

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige