20 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Aus einem Blechschaden wurden plötzlich zwei

Unfall in Warnau Aus einem Blechschaden wurden plötzlich zwei

Die Polizei sucht Zeugen für einen Unfall, der sich bereits am Freitagabend ereignet hat. Kurios: Die Beamten entdeckten vor Ort auch noch einen Schaden an einem anderen Auto, von dem der Fahrer noch gar nichts wusste.

Voriger Artikel
Eine Extra-Flunder für Verliebte
Nächster Artikel
Plietscher werden in Laboe

Kurios: Die Beamten entdeckten vor Ort auch noch einen Schaden an einem anderen Auto, von dem der Fahrer noch gar nichts wusste.

Quelle: Sven Janssen

Warnau. Gegen 18 Uhr war laut Mitteilung der Polizei ein 70 Jahre alter Fahrer mit seinem Ford Mondeo auf der Bundesstraße 404 bei Warnau gegen einen Ampelmast geprallt. Er war in Richtung Kiel auf die Ampel zugefahren, die Rot zeigte, und trotz eines Bremsmanövers nicht mehr rechtzeitig zum Stehen gekommen. Dabei hatte er versucht, anderen wartenden Autos auszuweichen, und war gegen den Mast geknallt. Verlet49zt wurde niemand. Da sich die Angaben des 70-Jährigen sowie eines 71 Jahre alten Volvo-Fahrers, der als letzter in der Fahrzeugschlange vor der Ampel stand, zum Unfallhergang unterscheiden, suchen die Beamten nach weiteren Zeugen.

Im Rahmen der Unfallaufnahme wurden auch an dem Volvo Beschädigungen festgestellt, die aber nicht durch diesen Unfall zustande gekommen sein können, so die Polizei. Sie geht davon aus, dass kurz vorher zwischen 16 und 18 Uhr im Neuenbrooker Weg in Warnau ein unbekannter Wagen den geparkten Volvo hinten rechts am Stoßfänger beschädigt hatte und der Fahrer anschließend geflüchtet war.

Hinweise auf beide Unfälle nimmt die Polizeistation in Preetz unter Tel. 04342/10770 entgegen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten aus Plön 2/3