12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Geschäftsführer Rauch verabschiedet

Unternehmen OH-Plön Geschäftsführer Rauch verabschiedet

Elf Jahre ist Eberhard Rauch im Amt - am 30. Juni geht der Geschäftsführer des Unternehmensverbandes Ostholstein-Plön von Bord. Auf dem Jahresempfang des Verbandes auf Gut Rixdorf verabschiedeten ihn etwa 100 geladene Gäste.

Voriger Artikel
Kulinarischer Kult mit Spaßfaktor
Nächster Artikel
Begabte stillen Wissensdurst

Reimer Jens (von links) und Werner Süß vom Vorstand des Unternehmensverbandes dankten Eberhard Rauch für seine elfjährige Tätigkeit als Geschäftsführer.

Quelle: Ralph Böttcher

Plön. "Wir als Vorstand waren über diese Entscheidung nicht glücklich, aber wir müssen diese Entscheidung akzeptieren", sagte der Verbandsvorsitzende Werner Süß. Er dankte Rauch für "die spannende Zeit". Sein Nachfolger wird Hannes Wendroth.

"Migranten sind eine Chance"

Süß forderte trotz der "guten Konjunktur" eine "vorausschauende Politik". Dazu gehöre eine gute Bildung als Eckpfeiler. Die duale Ausbildung sei wichtig, um Fachkräfte zu gewinnen. Die Integration der Flüchtlinge könne nur mit einer gute Sprachausbildung gelingen. "Dann sind Migranten eine Chance für den Arbeitsmarkt." Der Breitbandausbau im ländlichen Raum müsse dringend forciert werden.

Ausbau der Verkehrswege wichtige Aufgabe

"Für die Region ist der Tourismus ein wesentlicher Wirtschaftsfaktor", sagte Süß. Deshalb sei der bedarfsgerechte Ausbau der Verkehrswege eine wichtige Aufgabe.

Die Plöner Landrätin Stephanie Ladwig nannte die Unternehmen "wichtige Gesprächspartner für die Verwaltung". Das Glasfasernetz ausbauen, den Tourismus fördern, die Fehmarnbeltquerung schaffen, daneben die Natur erhalten und sozialen Wohnraum bieten - "das sind unsere gemeinsamen Aufgaben", sagte Ladwig.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Ralph Böttcher
Ressortleiter Ostholsteiner Zeitung

Mehr aus Nachrichten aus Plön 2/3