25 ° / 17 ° Gewitter

Navigation:
Verdacht auf Vergiftung

Grebin Verdacht auf Vergiftung

Drei Bewohner des Forsthauses Schönwalde, darunter zwei Jugendliche, wurden am Sonntagabend mit Vergiftungssymptomen in das Eutiner Krankenhaus eingeliefert. Ob verdorbene Lebensmittel oder, wie ursprünglich berichtet, Kohlenmonoxidabgase aus dem Kamin das Unwohlsein auslösten, konnte bisher nicht ermittelt werden.

Voriger Artikel
Neuer Blick auf die Alte Schwentine
Nächster Artikel
Brandbrief an den Innenminister

Ob Kohlenmonoxid oder verdorbene Lebensmittel das Unwohlsein der Bewohner auslösten, ist unklar.

Quelle: Ulf Dahl (Symbolbild)

Grebin. Eine der betroffenen Personen habe selbst den Rettungsdienst wegen des Verdachts einer Lebensmittelvergiftung gerufen, berichtete Grebins Gemeindewehrführer Gerhard Manzke KN-online. Weil die Sanitäter vor Ort einen verdächtigen Rauchgasgeruch aus dem offenen Kamin wahrnahmen, hätten diese sicherheitshalber auch die Feuerwehr alarmiert. Nachdem die Atemschutzgeräteträger den Raum gelüftet hätten, überprüften die Plöner Wehr und ein Schornsteinfeger Kamin und Abzug, ohne einen Mangel festzustellen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Plön 2/3