23 ° / 11 ° Gewitter

Navigation:
Verein mit Ur-Gesteinen

TSV Plön Verein mit Ur-Gesteinen

Er kennt noch die schwarze Aschenbahn im Schlossgebiet. Und seine ersten Fußballstutzen strickte ihm seine Großmutter in den Vereinsfarben Blau und Weiß. Kaufen wäre damals zu teuer gewesen. Walter Hintz trat 1951 dem TSV Plön bei. Auf der Ehrungsversammlung des Vereins war er damit der dienstälteste Jubilar.

Voriger Artikel
Museumsbahner bekommen Zuwachs
Nächster Artikel
Auf den Spuren der Mönche

Drei Ur-Gesteine des TSV Plön, die 60 Jahre und länger Mitglied im Verein sind (von links): Helmut Kirchberg, Dieter Kock und Walter Hintz.

Quelle: Hans-Jürgen Schekahn

Plön. Das Wunder von Bern war noch einige Jahre entfernt, als Walter Hintz mit dem Kicken begann. Gespielt wurde auf der Reitbahn, erinnert er sich. Die Strick-Fußballstutzen seiner Großmutter brachten ihm nicht immer Glück. Bei einem Spiel in Schönberg bat ein Kamerad, dass er sie ihm ausleihen möge, weil er seine vergessen hatte. Hintz sagte nein. Die Rache folgte mit Jahren Verspätung in Form eines Faustschlages eben jenes Spielers. Die Schmach, ohne Stutzen gespielt haben zu müssen, saß offenbar tief. Hintz gehörte auch der Turnsparte an, brachte es hierbei zum Bezirksmeister. 1974 stieg er auf Tennis um. Eine Sportart, der der 71-Jährige bis heute treu geblieben ist.

 Vorstandsmitglied Rolf Witt überreichte ihm eine goldene Treuenadel für seine über 60-jährige Mitgliedschaft im Verein. Diese Auszeichnung erhielten weiter Dieter Kock und Helmut Kirchberg.

 50 Jahre im TSV Plön sind: Manfred Morawitz, Rolf Timm, Dirk Balk, Rolf Balk, Claus Henrick Estorff, Klaus Koch, Gerd Lustig, Manfred Saborrosch, Alexandra Kraus, Ute Wacks, Ulrich Weber, Karin und Hans Epha, Günter Klose, Wolfgang Raudszus, Kay Sedemund, Barbara Estorff, Egon Reer, Ulf Demmin, Heinz Langfeld, Bernd Aewerdieck und Hans-Hermann Hellberg.

 40 Jahre: Hans-Joachim Meier, Hartmut Lau, Peter von Gartzen, Jurina und Manfred Groeneveld, Klaus Köster, Peter Wallek, Friedhelm Zastrow, Elke und Günther Lamp, Burkhardt Scherenberger, Rolf Thode, Maria Menges, Margit Paulsen, Hartmut Althoff, Friedrun Jäde, Margrit Thode, Karin und Ulrike von Gartzen.

 Vereinsvorsitzender Dieter Willhöft würdigte Jürgen Bötel und Gerd Reske mit der Verdienstnadel in Silber, die sich beide für den Mädchen-Handball eingesetzt haben. Die Auszeichnung in Gold erhielt Klaus Behrendt für seine Arbeit im Jugendfußball und die Herausgabe der Stadionzeitung des TSV.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Hans-Jürgen Schekahn
Ostholsteiner Zeitung

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Plön 2/3