5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Wenn dem Ort Wendtorf das "d" fehlt

B502 Wenn dem Ort Wendtorf das "d" fehlt

Wer jeden Tag auf der Bundesstraße 502 von Kiel in Richtung Schönberg unterwegs ist, der kennt die Schilder gut. Und das Auge stört sich nur noch an Dingen, die plötzlich ganz anders sind. So auch bei einem Wegweiser in Höhe Lutterbek. Denn dort steht der Ortsname Wendtorf ohne „d“.

Voriger Artikel
Kicken mit HSV-Trainern
Nächster Artikel
Lachmöwen feiern 30-jähriges Jubiläum

Der Fehlerteufel hat zugeschlagen: Dem Ortsnamen Wendtorf ist auf diesem Schild glatt das "d" abhanden gekommen.

Quelle: Astrid Schmidt
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Das THW-Magazin

Erfahren Sie mehr!
Einblicke hinter die
Kulissen des THW-Kiel

Anzeige
Mehr zum Artikel
Problem-Schild
Foto: Harald Witt aus Lutterbek wundert sich: Er hatte zwar für ein zusätzliches Hinweisschild gekämpft, aber es sollte auf die Einfahrt nach Freienfelde hinweisen. Den Sinn dieses Schildes „mitten in der Feldmark“ kann er nicht verstehen.

Harald Witt aus Lutterbek regt seit Jahren eine bessere Ausschilderung an der Kreuzung Lutterbek/Freienfelde an. Das Schild kam - zwar mit einem Rechtschreibfehler -aber es kam (wir berichteten). Doch mit dem Rechtschreibfehler nicht genug: Das Schild steht auch an falscher Stelle.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten aus Plön 2/3