27 ° / 11 ° heiter

Navigation:
Wintertest für Fördedampfer

Mönkeberg Wintertest für Fördedampfer

Zwar sieht der Winterfahrplan der SFK auf der Fördelinie nur Fahrten im Dreieck Möltenort/Friedrichsort/Laboe vor. Auf der Rückfahrt nimmt der Dampfer jetzt aber auch Fahrgäste von Mönkeberg (8.08 Uhr) bis nach Kiel (Anleger Reventlou, 8.20 Uhr, und Bahnhof, 8.40 Uhr) mit. Die Verbindung gilt als Test.

Voriger Artikel
27 neue Stellen
Nächster Artikel
Baum stürzte bei Kühren auf die Gleise

Morgens um 8.08 Uhr kann man trotz Winterfahrplan mit dem Schiff von Mönkeberg nach Kiel fahren.

Quelle: Andrea Seliger

Mönkeberg. Die SFK will das Interesse an einer ausgeweiteten Winterlinie prüfen. „Wir haben aus Mönkeberg eine Liste mit über 30 Unterschriften bekommen“, berichtet SFK-Pressesprecherin Andrea Kobarg. Diese hätten den Willen bekundet, zu dieser Zeit mitzufahren. „Zusätzliche Kosten entstehen nicht. Im Schnitt sind es acht, neun Personen“, berichtet Kobarg. Ein konkreter Zeitraum für die Testphase ist nicht vereinbart. Mit den Nutzern sei man in engem Kontakt. „Gäbe es diese Verbindung nicht, würde ich jetzt Auto fahren“, meint Franziska Wischer, die nun morgens mit dem Klapprad am Anleger steht. Nur deshalb habe sie sich noch einmal eine Monatskarte gekauft. Auf dem Rückweg muss die Mönkebergerin sich mehr anstrengen, denn dafür steht ihr zurzeit nur die Schwentinelinie zwischen Reventlou und Wellingdorf zur Verfügung. Michael Henry vom Verein FördeFördern hofft, dass die neue Verbindung nun bekannter wird und die Zahl der Nutzer so weit steigt, „dass die SFK in Zukunft doch wieder regelmäßige Tagesverbindungen ganzjährig anbieten kann“.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
THW-Liveticker!

Alle THW-Spiele live
online verfolgen. Mit
dem THW-Liveticker

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Plön 2/3