21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Wirtschaftsförderung braucht neue Spitze

Kreis Plön Wirtschaftsförderung braucht neue Spitze

Nach mehr als zehn Jahren an der Spitze der Wirtschaftsförderungsagentur (WFA) des Kreises Plön will sich Geschäftsführer Uwe Hemens ab März 2016 neuen Herausforderungen stellen: Er wird eine vergleichbare Einrichtung außerhalb Schleswig-Holsteins neu aufbauen.

Voriger Artikel
Radweg wird saniert
Nächster Artikel
Mehr Platz für die Polizei

Uwe Hemens, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsagentur des Kreises Plön, wechselt zu einer neuen Stelle.

Quelle: WFA

Schwentinental/Plön. „Ich bringe dort meine Erfahrungen ein, habe neuen Gestaltungsspielraum und kann viel bewirken“, sagt er. Die WFA Kreis Plön betreibt unter anderem das Gewerbe- und Technikzentrum (GTZ) in Schwentinental und hat dort auch ihren Sitz. Existenzgründer finden im GTZ nicht nur Informationen, sondern oft auch ihr erstes Dach. Darüber hinaus berät die WFA zu Fördermitteln, Gewerbeimmobilien und Unternehmensnachfolge. „Die WFA Kreis Plön ist gut aufgestellt und kann den kommenden Jahren positiv entgegensehen“, so Hemens. Er freut sich, dass die WFA immer wieder Impulse für die Wirtschaft im Kreis setzen konnte. So habe die Summe der Fördermittel, die in den Kreis fließen, zugenommen. Und demnächst stehe der Umzug eines Unternehmens an, das im GTZ so groß geworden ist, dass es nun in ein eigenes Gebäude in Preetz ziehe.

 Der Hauptausschuss der Kreises berät kommende Woche über die Anforderungen an einen Nachfolger für Hemens.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Plön 2/3