6 ° / 3 ° wolkig

Navigation:
Präsente für Bus- und Bahnfahrer

Woche der Mobilität Präsente für Bus- und Bahnfahrer

Die europäische Woche der Mobilität rückt den Klimaschutz in den Fokus. Auch in Preetz und Plön wurden Fahrgäste des öffentlichen Personennahverkehrs am Montagvormittag von den Klimaschutz- und Mobilitätsmanagern des Kreises und der Kommunen begrüßt und beschenkt.

Voriger Artikel
Verpackungshalle für Eier brannte nieder
Nächster Artikel
AfD-Plakat erbost Trachtengruppe

Ein Dankeschön für Nutzer öffentlicher Verkehrsmittel: Hauke Schmidt, Mobilitätsbeauftragter des Kreises Plön, sowie die Klimaschutzmanagerinnen Marret Bähr (Stadt Preetz) und Ina Steude (Kreis Plön).

Quelle: Ralph Böttcher

Plön. Am Preetzer Bahnhof verteilten Marret Bähr, die Klimaschutzmanagerin der Stadt, ihre Kollegin Ina Steude vom Kreis Plön sowie Hauke Schmidt, Mobilitätsbeauftragter beim Kreis, Sonnenblumen, Äpfel und Pfefferminzbonbons – als Dankeschön für die Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel oder Fahrräder.

In Schleswig-Holstein arbeiten rund 100 Klimaschutzmanager in in Kreisen, Kommunen und Kirchen. Mit der Aktion wollten sie auf ihre Arbeit aufmerksam machen. Mit lustigen Postkartenmotiven („Willst du mit mir gehen?“ – Bitte ankreuzen: Ja/Nein/Bis zum Bus“) warben sie für ihre Sache. 

Am Plöner Bahnhof freute sich eine Sexta des Gymnasiums Schloss Plön über die Extraportion Pfefferminz für ihre Klassenfahrt nach Lüneburg. Auch die Mütter durften zugreifen, obwohl sie ihre Kinder im Auto zum Bahnhof gebracht hatten. „Wenn man auf dem Dorf wohnt, geht das nicht anders“, war eine häufige Antwort. "Wir warten sehnlichst auf einen zusätzlichen Bahnhalt in Ascheberg", sagte eine Mutter. 

Eine andere Frau vermisste eine Busverbindung von Ascheberg nach Neumünster. Damit sprachen beide ein Dauerproblem in der Region an. 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Ralph Böttcher
Ressortleiter Ostholsteiner Zeitung

Mehr aus Nachrichten aus Plön 2/3