9 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Fehler bei der Vermögensaufteilung?

Schulverband Fehler bei der Vermögensaufteilung?

Die ersten Zahlen zur Aufteilung des Vermögens des Schulverbandes Preetz-Stadt und -Land sind möglicherweise nicht korrekt. „Wir haben einen gravierenden Fehler gefunden. 1,7 Millionen Euro Zuschüsse sind als Soll verbucht worden“, sagt der Amtsvorsteher von Preetz-Land, Norbert Langfeldt.

Voriger Artikel
Das Raumproblem ist gelöst
Nächster Artikel
Immer mehr Autofahrer melden Schäden

Wer bekommt wie viel? Die Vermögensaufteilung des Schulverbandes Preetz-Stadt und -Land ist noch nicht abgeschlossen.

Quelle: Silke Rönnau

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

THW-Liveticker!

THW-Spieltage online
live verfolgen, mit
dem THW-Liveticker

Anzeige
Mehr zum Artikel
Vermögensaufteilung Schulverband
Foto: Die Vermögensaufteilung des Schulverbandes sorgt für Missstimmung. Die beteiligten Amtsgemeinden beklagen einen hohen Sanierungsstau in den Grundschulen Schellhorn (Foto) und Trent.

Nach langen Querelen war Ende vergangenen Jahres die Auflösung des Schulverbandes Preetz-Stadt und -Land offiziell besiegelt worden. Es kehrte Ruhe ein. Doch die war jetzt schlagartig vorbei, als die Zahlen des Gutachters zur Verteilung des restlichen Guthabens von immerhin 615 000 Euro bekannt wurden.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten aus Plön 2/3