19 ° / 12 ° Gewitter

Navigation:
Jede Menge Holz und 15 Kilo Nägel

Kronshagen Jede Menge Holz und 15 Kilo Nägel

Das Abenteuer „Spielplatz“ geht an diesem Freitag um 14 Uhr mit Lagerfeuer und Stockbrot auf der Wiese Fußsteigkoppel in Kronshagen in die Halbzeit. Seit Montag zimmern 120 Kinder immer von 11 bis 17 Uhr an ihrem Traumspielplatz. Zwei Wochen dauert das Holzbauprojekt, bei dem spannende Objekte entstehen.

Voriger Artikel
Nordart mit Kurs auf 80000 Besucher
Nächster Artikel
Pkw prallte gegen Baum

Julia (11) sägt für ihr Leben gern und bringt die Bretter für das Holzbauprojekt auf die richtige Länge.

Quelle: Sven Janssen

Kronshagen. Schon von weitem ist das Hämmern und Sägen zu hören. Gut 30 Kinder sind am Donnerstagmorgen schon fleißig dabei, das Abenteuer „Spielplatz“ zu verwirklichen. Björn Lamberts vom Haus der Jugend hat die Vorplanungen für die verschiedenen Baustellen gemacht. Eine Wasserrutsche, ein schräges Haus, ein Klettergerüst mit Hängebrücke und Startrampe für Seifenkisten, ein Stelzenhaus mit Dachterrasse und Rutsche, eine Schaukel und diverse Tippies hat er grob vorgezeichnet, jede Menge Holz bestellt und dazu 15 Kilo Nägel.

 Der Holzstapel ist in den vergangenen Tagen schon deutlich kleiner geworden, und flinke Kinderhände haben eine Menge entstehen lassen. Felix (13) arbeitet gerade an einer Liege für das schräge Haus. Zusammen mit Phil, Kevin, Julia und Valerie hat er das Haus gebaut. „Ein Dach fehlt uns noch und eine richtige Tür“, sagt er.

Das sind die Bilder zum Holzbauprojekt in Kronshagen.

Zur Bildergalerie

 Julia (11) weiß, worauf es beim Sägen ankommt: „Immer gerade und gleichmäßig bewegen.“ Scheinbar mühelos lässt sie den Fuchsschwanz durchs Holz gleiten. Jonas (8) hält Quentin (8) auf der Wasserrutsche fest. Für die Stabilität müssen noch ein paar Nägel sorgen. „Toll, dass wir hier bauen dürfen. In den Ferien wäre es zu Hause ja sonst langweilig“, sagt Quentin.

 Während auf der einen Seite noch gehämmert wird, wuchten die vielen Helfer das Dach auf das Stelzenhaus. Hier ein bisschen ruckeln, da ein bisschen wackeln, dann sitzt es und kann mit Brettern dicht genagelt werden.

 „Ich finde es toll, dass wir hier unsere eigenen Ideen noch mit einbringen können“, sagt Felix. Finn (7) aus Bad Segeberg schwingt kräftig den Hammer. Er kann es morgens gar nicht erwarten, auf die Baustelle zu kommen.

 Auch in der kommenden Woche wird täglich von 11 bis 17 Uhr gewerkelt. Jeder darf mitmachen und kann ohne Anmeldung kommen. Am Freitag, 26. August, steigt dann ab 14 Uhr die große Abschlussparty mit Lagerfeuer und Grillen und den Tieren vom Haus der Jugend. Ab 18 Uhr wird der Spielplatz wieder abgebaut. Das Holz kann gegen eine Spende und Hilfe beim Abbau abgeholt werden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten aus Rendsburg 2/3