6 ° / 4 ° Regen

Navigation:
160 Warnbaken auf der A 210 zerstört

Auf 15 Kilometern Länge 160 Warnbaken auf der A 210 zerstört

Auf einer Strecke von etwa 15 Kilometern Länge wurden auf der Autobahn 210 ab dem Kreuz Rendsburg in Richtung Kiel Warnbaken zerstört beziehungsweise kaputt gefahren. Das Autobahnrevier Neumünster der Polizei ermittelt.

Voriger Artikel
Zwei Verletzte nach Familienstreit
Nächster Artikel
Beim Aufbau wird kräftig angepackt

Die Polizei ermittelt nach der Zerstörung von Warnbaken auf der A 210.

Quelle: dpa

Rendsburg. Die Beamten ermitteln wegen des Verdachts auf eine Straßenverkehrsgefährdung. Im Baustellenbereich ab dem Kreuz Rendsburg in Fahrtrichtung Kiel wurden auf einer Strecke von etwa 15 Kilometern rund 160 klappbare Leitschwellen (Warnbaken zur Fahrbahnabgrenzung) zerstört beziehungsweise kaputt gefahren. Der Sachschaden liegt bei rund 5000 Euro. Der Schaden wurde am Montag gegen 0.45 Uhr festgestellt. Die Autobahnmeisterei muss jetzt umfangreiche Aufräum- und Instandsetzungsarbeiten leisten. Hinweise erbittet die Autobahnpolizei Neumünster unter Tel. (04321) 9452520.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Mehr aus Nachrichten aus Rendsburg 2/3