27 ° / 11 ° heiter

Navigation:
Preisnachlass fürs Parken

Eckernförde Preisnachlass fürs Parken

In der Theorie steht das Konzept, nun muss es sich in der Praxis bewähren. Im Laufe der Woche sollen die letzten Voraussetzungen für die Erstattung von Parkgebühren durch hiesige Geschäftsleute geschaffen werden. Konkret: Ab Mittwoch beginnen Mitarbeiter des örtlichen Stadtmarketings mit der intensiven Akquise.

Voriger Artikel
Stürmischer Beifall im Herrenhaus
Nächster Artikel
„Kunst auf Zeit“ zum kleinen Preis

Stadtmarketingchef Stefan Borgmann und Mitarbeiterin Sabrina Bock stehen in den Startlöchern. In wenigen Wochen sollen die Hinweisschilder mit der Aufschrift „Eckernförde Parken & Shoppen“ angebracht werden. Bereits jetzt haben sich schon über 40 Geschäfte bereit erklärt, den Kunden einen Rabatt beim Einkauf zu gewähren.

Quelle: Uwe Rutzen

Eckernförde. Stefan Borgmann, Geschäftsführer der Eckernförder Touristik & Marketing GmbH, erläutert die Details: Wer in Eckernförde einkaufen geht, erhält bei Vorlage der Parkscheinquittung einen Rabatt auf die erworbene Ware. Wie berichtet, hatten angehende Kaufmännische Assistenten des Berufsbildungszentrums (BBZ) in Zusammenwirken mit dem Stadtmarketing eine Befragung von über 500 Passanten durchgeführt. Dabei sprachen sich mehr als 40 Prozent dafür aus, die Parkgebühren mittels Preisnachlass erstattet zu bekommen. Auch die Mehrzahl der Geschäftsleute präferierte diese Möglichkeit. Die anderen Vorschläge (Ticketentwertung oder Münzsystem) fanden deutlich weniger Zuspruch.

Nun soll dieses Konzept umgesetzt werden. Welche Firmen sich beteiligen, soll ab Ende Mai durch Aufkleber an den Ladentüren angezeigt werden. Parallel dazu werden an den etwa 40 städtischen Parkautomaten im Innenstadtbereich Aufkleber befestigt, auf denen man Autofahrer über das neue Rabattsystem informiert.

Nach Borgmanns Angaben konnten bereits 40 Firmen für das Projekt geworben werden. Ein guter Anfang. Doch damit wollen sich die Mitarbeiter des Stadtmarketings nicht begnügen. Ab Mittwoch werden sie versuchen, weitere Firmen für die Teilnahme zu gewinnen. Am Ende soll eine Info-Broschüre erscheinen, die nicht nur Aufschluss über die teilnehmenden Betriebe, sondern auch über die Höhe der Rabatte geben wird. Diese sind unterschiedlich hoch und liegen zwischen 50 Cent oder einem Euro bei einem Einkauf ab 20 Euro. Für die 50 Cent beziehungsweise den Euro darf man in Eckernförde 30 Minuten oder eine Stunde lang parken.

„Ziel der Aktion ist es, die Geschäftslagen vor allem in der Eckernförder Innenstadt zu stärken und die Parkgebühren für Kunden abzumildern“, erklärt Borgmann. Er ist erfreut darüber, dass bereits so viele örtliche Einzelhändler ihre Zusage gegeben haben, sich zu beteiligen.

In der Vergangenheit hatte es von Geschäftsleuten immer wieder Kritik an den Parkgebühren gegeben. Nicht zuletzt auch in Hinblick auf den Citti-Park in Kiel, wo Autofahrer die Stellplätze kostenfrei nutzen können.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Uwe Rutzen
Ressortleiter Eckernförder Nachrichten

THW-Liveticker!

Alle THW-Spiele live
online verfolgen. Mit
dem THW-Liveticker

KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

Anzeige