21 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
5100 Euro für den guten Zweck

Erfolgreicher Bordesholmer Weihnachtsmarkt 5100 Euro für den guten Zweck

Bereits jetzt im Frühling ist der 42. Weihnachtsmarkt ein Thema in Bordesholm. Einen „Notfallplan“ verspricht Sprecher Ulrich Schuster für das Event am 4. Dezember. Bei der letzten Veranstaltung war zum Schluss der Punsch und die Bratwurst ausgegangen. Der Reinerlös ist am Montagabend vergeben worden. 5100 Euro sind ausgeschüttet worden.

Voriger Artikel
80 Pflegeplätze im Hertie-Haus
Nächster Artikel
Wohntraum einer Familie ist endgültig zerplatzt

Da die Tafel keine Geldspenden annehmen darf, überreichte Ulrich Schuster an die Leiterin Beate Kälbert symbolisch ein Paket Spagetti.

Quelle: Frank Scheer

Bordesholm. 7500 Gästen waren am Nikolaustag auf den Lindenplatz gekommen, bilanzierte Ulrich Schuster, der seit einem Jahr Sprecher des Weihnachtsmarktes ist, bei der Übergabe der Spenden. Mit der Resonanz waren die Verantwortlichen mehr als zufrieden. Das von vielen Besuchern gelobte „erweiterte Konzept“ soll noch weiter optimiert werden. Details dazu werden aber erst im Herbst mit den Anbietern besprochen. Bürgermeister Helmut Tiede dankte in einer kurzen Ansprache für das Engagement der überwiegend ehrenamtlichen Anbieter.

 Der Reinerlös beträgt genau 4867,85 Euro. Die AG Weihnachtsmarkt legte noch ein bisschen drauf, um insgesamt 5100 Euro auszuschütten. Für den Kultur- und Verschönerungsverein, unter dessen Trägerschaft der Markt veranstaltet wird, ist ein neues Holzhaus für 3000 Euro gekauft worden. Ihre 1000 Euro will die Bücherei für den Kauf von Büchern für den Ferienleseclub, der am 18. Juli beginnt, verwenden. „Für Jungs kaufen wir Bände der Serie Beast Quest und für Mädchen Pippa Peperkorn“, so Leiterin Kirsten Lange.

 Tafelleiterin Beate Kälbert Gutscheine für Warenkörbe im Wert von 500 Euro , die mit den Spendern abgesprochen werden. Rund 350 Personen versorgt die Tafel zurzeit. Jeweils 200 Euro konnten Volker Barkmann für die Lebenshilfe, Nils Lange für die Heimatstube und Ulrich Schuster selbst für die Stiftung Bürgerhaus entgegennehmen.

 Der nächste Weihnachtsmarkt beginnt am zweiten Adventssonntag, 4. Dezember, nach dem Gottesdienst um 10 Uhr und endet um 17 Uhr.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Frank Scheer
Holsteiner Zeitung

Mehr aus Nachrichten aus Rendsburg 2/3