10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Braune Pflichttonne zeigt ihre Wirkung

AWR Rendsburg-Eckernförde Braune Pflichttonne zeigt ihre Wirkung

Erfreuliche Bilanz: Im Kreis Rendsburg-Eckernförde wird mehr Bioabfall vom Rest getrennt, teilt die AWR am Freitag mit. Insgesamt sind die Müllmengen aber nicht gesunken. Auf dem AWR-Areal wird derzeit eine neue Anlage zur Behandlung von Biomüll gebaut. 80000 Tonnen sollen hier verarbeitet werden.

Voriger Artikel
Lieblingsorte zum Schmökern
Nächster Artikel
Der Unterschied zwischen Wende und Halse

Hier sollen 80 000 Tonnen Biomüll verarbeitet werden: AWR-Geschäftsführer Ralph Hohenschurz-Schmidt schaut sich den Baufortschritt der neuen Bioabfall-Behandlungsanlage an (großes Bild). Nachdem Fremdstoffe aus dem Kompost gesiebt wurden, wird er auf dem AWR-Gelände gelagert (kleines Bild).

Quelle: Malte Kühl
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Das THW-Magazin

Erfahren Sie mehr!
Einblicke hinter die
Kulissen des THW-Kiel

KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Rendsburg 2/3