23 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Christopher Leptien schoss den Vogel ab

Altstädter Vogelschützengilde in Rendsburg Christopher Leptien schoss den Vogel ab

Der Königsschuss bei der Altstädter Vogelschützengilde fiel um 18.33 Uhr an diesem Dienstag. Christopher Leptien gab ihn im Schützengrund an der Hindenburgstraße in Rendsburg ab. Er war der Favorit. Dem Treffer war ein spannender Kampf vorausgegangen.

Voriger Artikel
Dino Dall’Anese ist Gildekönig
Nächster Artikel
Spatenstich für schnelles Internet

Das ist der Königsschuss von Christopher Leptien.

Quelle: Jörg Wohlfromm

Rendsburg. Kurz vor 18 Uhr griff der ehemalige Ältermann Burkhard Grünewald am Schießstand zum Mikrofon, um die letzten Minuten des Wettkampfs zu kommentieren. Lautsprecher übertrugen seine Sprüche und Sticheleien in den durch eine Scheibe von den Schützen getrennten Wartesaal und aufs Außengelände. Überall standen Fernsehmonitore, die Livebilder vom zerschossenen Vogel zeigten. „Der Vogel ist zerrupft. Der Flügel hängt schlaff runter“, gab Grünewald drinnen zum Besten.

Draußen rollte derweil Gildebruder Hans Jörg Vollert die große Tabelle mit den abgeschlossenen Wetten zusammen. Favorit an der Börse war Christopher Leptien, die meisten Männer hatten ihr Geld auf den 50 Jahre alten Kaufmann aus Rendsburg gesetzt.

Am Schießstand formierten sich zu den letzten Runden der Holzkaufmann Dirk Groß aus Westerrönfeld, Christopher Leptien, der Apotheker Henning Lilienthal aus Borgstedt, der Druckerei-Kaufmann Erik Ricken aus Fockbek und der Tiefbau-Unternehmer Willi Thomsen aus Rendsburg.

Dazu gab Grünewald über Lautsprecher seine Kommentare zu Gehör. Kostproben: „Der Vogel war stärker als das Haargel.“ Das ging in Leptiens Richtung. Lilienthal musste sich nach einem erfolglosen Schuss dies anhören: „Wie kann man nur so wirkungslos schießen.“

Die Altstädter Vogelschützengilde schießt traditionell durch einen waagerechten Tunnel auf einen rund 100 Meter entfernten Vogel aus weiß lackiertem Holz, der auf einem Zapfen befestigt ist. Wer ihn nach Stunden von der Stange holt, ist der neue König. Eine Mischung aus Glück und Können ist dafür nötig.

Der Tag hatte für die Gilde am frühen Morgen mit Pauken, Trompeten und Regen begonnen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Hans-Jürgen Jensen
Holsteiner Zeitung

THW-Liveticker!

Alle THW-Spiele live
online verfolgen. Mit
dem THW-Liveticker

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige