23 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Hirsch wechselt in die Nordheide

Amt Eiderkanal Hirsch wechselt in die Nordheide

Dirk Hirsch verlässt das Amt Eiderkanal mit Sitz in Osterrönfeld. Der Leitende Verwaltungsbeamte wechselt am 1. August zur Stadt Buchholz in der Nordheide/Niedersachsen.

Voriger Artikel
Polizei fasst Bäckerei-Räuber
Nächster Artikel
Das letzte Bier wird gezapft

Dirk Hirsch geht.

Quelle: Wolfgang Mahnkopf

Osterrönfeld. In Buchholz übernimmt der 36-jährige Diplom-Verwaltungswirt als Erster Stadtrat die Aufgabenbereiche Finanzen, Wirtschaft und Soziales sowie das Amt des Vertreters des Bürgermeisters. Die Ratsversammlung der Stadt entschied sich nach Angaben des Buchholzer Rathauses unter bundesweit 17 Bewerbern einstimmig für Hirsch. Seine Amtszeit beträgt acht Jahre.

Hirsch betrachtet Buchholz als neue Herausforderung. „Die wesentlich größere Vielfalt der Aufgaben eines sehr großen Dezernats macht den Reiz der Aufgabe genauso aus wie die Zuständigkeit für Finanzen und Soziales.“ Der 36-Jährige ist seit Mai 2008 im Amt Eiderkanal tätig. Seit Oktober 2009 ist er leitender Beamter der Verwaltung mit 40 Mitarbeitern. „Kommissarisch wird Jan Rüther als Stellvertreter das Amt leiten“, teilte Amtsvorsteher Raimer Kläschen mit.

Im Rathaus von Buchholz mit seinen 39000 Einwohnern gibt es 320 Beschäftigte. Dem Amt Eiderkanal gehören die Gemeinden Osterrönfeld, Schacht-Audorf, Bovenau, Schülldorf, Ostenfeld, Haßmoor und Rade mit 12400 Einwohnern an.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

Anzeige